Offener Brief & Antwortschreiben zum Monopoly Familie 2010 Gewinnspiel



Offener Brief an die Geschäftsführung der Hasbro GmbH und allkauf haus GmbH & Antwortschreiben zum Monopoly Familie 2010 Gewinnspiel:

Sehr geehrte Frau S,
Sehr geehrte Damen und Herren

vielen herzlichen Dank für ihre E-Mail.

Ich muss leider ein wenig ausholen, um ihnen in dieser E-Mail zu antworten. Ich hoffe sie werden dies und unsere Entscheidung am Ende dieser Nachricht nachvollziehen können.
Wir sind eine „normale“ junge Familie, die die typischen Ziele und Wünsche einer jungen Familie widerspiegelt und versucht diese in die Tat umzusetzen.
Seit ca. einem Jahr beschäftigen wir uns mal mehr und mal weniger damit, ein Eigenheim zu realisieren. Per Zufall haben wir im Oktober 2010 auf der allkauf haus Webseite von der einmaligen Gelegenheit gehört, über ein Gewinnspiel der Firma Hasbro zu unserem Traumhaus zu kommen.
Im Gegensatz zu anderen Gewinnspielen, wurde dieses Gewinnspiel allerdings mehr als „Kreativwettbewerb“ beworben. Eine unabhängige Juryentscheidung, die aus allen eingesendeten Bildern das Originellste auswählt.

Für uns war dies Anlass genug an diesem Gewinnspiel teilzunehmen und unser möglichstes zu tun um unserem Traumhaus ein ganzes Stück näher zu kommen. So überlegten wir uns ein Szenario, bastelten, malten und suchten überall nach dem perfekten „realen“ Monopoly Ort.
Wir haben die Teilnahme an dem Gewinnspiel nicht bereut und hatten jede Menge Spass und viele schöne Familienerlebnisse. Wir haben Tage, ja sogar Wochen mit diesem Wettbewerb gelebt. Selbst unser damals 20 Monate alter Sohn liebte Mr Money alias Mr Monopoly und hatte ihn in „Lebensgröße“ in seinem Kinderzimmer hängen…

Irgendwann war dann der Einsendeschluss und wir haben das, was wir in mühevoller Arbeit zu Werke gebracht haben, fristgerecht eingesendet. Von jetzt an waren wir täglich auf Monopoly.de zu Hause… und zwar nicht nur einmal sondern immer wenn wir Zeit hatten. Zuerst um die „Konkurrenz“ zu betrachten und andere Bilder zu bewerten… kritisch zu sehen oder natürlich auch zu loben und letztendlich wieder die eigenen Chancen auf das Traumhaus auszuloten. Später dann aber auch um das Gewinnerbild zu sehen und festzustellen, ob man vielleicht doch mal das Quäntchen Glück gehabt hat was einem meistens fehlt.

Von jetzt an begann für uns allerdings die Leidenszeit, was wohl nur ein kleinerer Kreis der Teilnehmer (nämlich genau die Teilnehmer, die mit soviel Herzblut an diesem Wettbewerb teilgenommen haben wie wir) dieses Wettbewerbes nachvollziehen kann. Zuerst wurde als Bekanntgabe des Gewinners der Dezember genannt. Täglich überprüften wir im Internet, ob bereits ein Gewinner bekanntgegeben wurde. Aber nein… in aller Stille wurde auf der Webseite von Monopoly einfach der Satz der Bekanntgabe auf Januar abgeändert. Ohne Angabe von Gründen… ohne irgendwelche Details. Also ein weiterer Monat in dem wir täglich die Bekanntgabe überprüften… und wieder wurde ohne irgendeine weitere Information einfach nur der Satz der Bekanntgabe auf Februar abgeändert. Unsere ursprünglich so große Vorfreude auf diesen Wettbewerb verflog und mit den täglichen Besuchen auf der Monopoly Webseite kam der Frust über diesen Wettbewerb. Wir haben dann bei der Facebook Monopoly Fanpage nachgefragt und erhielten dort nach ein paar Tagen die erlösende Antwort… „Es dauert nicht mehr lange… versprochen!“ Nach ein paar weiteren Tagen haben wir mal wieder im Internet gestöbert und noch andere Informationen gefunden… es regte sich etwas und weitere Teilnehmer wurden ungeduldig und fragten nach der Bekanntgabe des Gewinners. So wurde unter anderem bei der Agenturgruppe Absatz detailiert nachgefragt und als Antwort (die angeblich von Hasbro kommen soll) eine definitive Auslosung für Mitte Februar genannt.
Wir freuten uns und konnten es noch nicht so wirklich glauben, da es ja nun bereits zweimal ganz stillschweigend verschoben wurde. Aber was war das? Ausgelost? Wo ist denn auf einmal die Jury hin? Es kann sich doch nur um ein Missverständnis handeln…. Schließlich war seit dem Startschuss immer nur die Rede davon, dass eine unabhängige Jury die von Hasbro und allkauf haus bestimmt wird, das originellste Bild auswählt. Es konnte sich also nur noch um Tage handeln bis der Gewinner feststeht.
Aber nein… trotz „versprechen“… trotz „Mitte Februar“ erscheint auf der Monopoly Webseite wieder ganz stillschweigend und ohne Angabe von Gründen ein neuer Monat… diesmal März 2011.
Völlig gefrustet haben wir unseren Unmut hierrüber auf der Facebook Fanpage Monopoly Deutschland kund getan… und siehe da plötzlich wird dort noch im Februar bekanntgegeben, dass es einen Gewinner gibt und dieser sogar schon informiert wurde. Alle die nicht benachrichtigt wurden seien demzufolge also nicht der Gewinner. Auf der Monopoly Webseite war zu diesem Zeitpunkt aber noch nichts davon zu lesen…
Zwei Tage später wird auf der Monopoly Webseite das „Gewinnerbild“ welches die Jury mit ihrem kreativen Beitrag überzeugt hat vorgestellt.

Wir möchten mit Sicherheit nicht über Familie O. urteilen und ebenfalls nicht irgendwen kränken oder Leistungen schmälern. Wir möchten weiterhin diesen Beitrag nicht bewerten.
Aber dieser Juryentscheid ist unserer Meinung nach, für alle die sich über Tage und Wochen mit diesem Gewinnspiel beschäftigt haben, ein Schlag mitten ins Gesicht. Es gibt so viele Einsendungen, wo man ganz deutlich erkennen kann, dass die Teilnehmer tagelange bzw. wochenlange Arbeit in diesen Wettbewerb investiert haben. So viele Teilnehmer haben in stundenlanger Arbeit Sachen vorbereitet und ihre Fotos mit so viel Liebe bis ins kleinste Detail gestaltet.
Dies können wir bei dem Gewinnerbild nun beim besten Willen nicht erkennen.
Natürlich erfüllt dieses Gewinnerbild alle Anforderungen um als Gewinnerbild ausgezeichnet zu werden und Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters. Allerdings ging es hier laut „Auschreibung“ des Gewinnspiels darum, sich an einem Monopoly Ort originell in Szene zu setzen und das haben andere unserer Meinung nach einfach bedeutend besser gemacht.

Wir sind von dem Gewinnspiel „Monopoly Famile 2010“ und infolge dessen auch von der Firma Hasbro GmbH und allkauf haus GmbH zutiefst enttäuscht.

Wir sind enttäuscht, dass wir dieses Traumhaus nicht gewonnen haben. Aber noch viel mehr sind wir darüber enttäuscht, dass Firmen wie Hasbro & allkauf haus ein solches Gewinnspiel ins Leben rufen und dann die Teilnehmer „hängen“ lassen. Wieso wird ein Monat für eine Gewinnbekanntgabe genannt, wenn er doch Monat für Monat verschoben wurde? Wieso werden hier still und heimlich auf der Internetseite die Monatsnamen abgeändert ohne irgendwelche weitere Informationen für die Teilnehmer? Wieso wird einmal von einer unabhängigen Jury gesprochen die den originellsten Beitrag auswählt und dann doch nur von einer Auslosung?

Gerade in der heutigen Zeit, wo der Mensch immer gläserner wird. Wo sich Firmen auf Seiten wie Facebook darstellen und das Internet rasend schnell als Übertragungsmedium genutzt wird….
Gerade jetzt sollten Firmen wie Hasbro und allkauf haus wissen, wie wichtig es ist sich als Firma transparent nach außen darzustellen.

Wieso wurde nicht einmal ein festes Datum zur Bekanntgabe des Gewinners veröffentlicht? Wieso wurden keine Begründungen für die Verspätung öffentlich gemacht? Wieso wurde die unabhängige von Hasbro und allkauf haus ausgewählte Jury nicht öffentlich benannt oder ausgewählt? Wieso wurde nicht beschrieben was an dem Gewinner-Bild so originell sein soll und wieso gerade dieses und nicht ein anderes ausgewählt wurde?

All diese Fragen blieben für die Teilnehmer unbeantwortet und jeder konnte sich nach der Veröffentlichung des Gewinners seine eigenen Gedanken machen. Wir haben aus diesem Wettbewerb bzw. Gewinnspiel jedenfalls unsere eigenen Schlüsse gezogen:

Wir möchten diesen Trostpreis nicht annehmen und werden in Zukunft genau prüfen, ob wir noch Produkte der Hasbro GmbH und allkauf haus GmbH erwerben möchten.

Hochachtungsvoll,

Familie S


Kommentar verfassen

0 Gedanken zu “Offener Brief & Antwortschreiben zum Monopoly Familie 2010 Gewinnspiel

  • MG

    SUPER !!! Ich danke euch für diesen Brief, besser hätte ich es nicht machen können! Ich hatte eine Gänsehaut als ich ihn gelesen habe, denn ganz genauso erging es uns auch! Schön das man nicht allein ist/war….. Hoffentlich bewirkt dieser Brief etwas !!!!!LG

    • Daddy Autor des Beitrags

      Vielen Dank! Auch wir sind froh Meinungen von anderen Leidensgenossen zu hören… Es ist doch einfach erträglicher, wenn man weiß dass es anderen auch so geht und man nicht ganz alleine darsteht.

      greetz,

      de daddy

  • MG

    Meint ihr es wäre möglich Monopoly und Allkauf da irgendwie zu verklagen? So dass das Gewinnspiel geprüft wird, ob da alles mit rechten Dingen zugegangen ist?
    Mich würde auch mal interessieren, ob das Haus nun wirklich bei der Familie O. gebaut wird…ist doch sehr komisch alles…..findet Ihr nicht?

    • Daddy Autor des Beitrags

      Nun ja ich denke, dass es nicht möglich ist die Veranstalter dieses Gewinnspiels zu verklagen. Dafür steht ja in den Teilnahmebedingungen immer der Standardspruch „Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.“ und letztendlich haben sie ja auch einen Gewinner präsentiert, der ja die Jury mit seinem kreativen Beitrag überzeugt hat. Ob dieser Beitrag nun wirklich so kreativ gewesen ist, kann man ja nicht wirklich objektiv beurteilen. Ich meine es fällt schon auf, dass einige Teilnehmer dies nicht so sehen, aber letztendlich wurde ja immer gesagt, dass dies eine Jury entscheidet und die kann nun mal eine ganz andere Meinung haben.
      Für uns war nur wichtig, dass wir unsere Sichtweise hier darstellen konnten und den Unternehmen diese auch mitgeteilt haben. Ich denke den größten Druck auf Unternehmen können eben nur die Verbraucher ausüben und wir werden unsere Produkte in Zukunft wohl noch mehr prüfen als bisher. Umso mehr Teilnehmer dies ähnlich sehen und ebenfalls den Unternehmen mitteilen, umso mehr wird dies wohl bei den Unternehmen Beachtung finden.

      Dies ist lediglich meine persönliche Meinung und soll keine Rechtsberatung darstellen.