Bauzinsen im Vergleich zum Leitzins der EZB


Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins mit Wirkung zum 13.04.2011 um 25 Basispunkte auf 1,25% erhöht. Die Bauzinsen sind vor dieser Meldung und auch zum Zeitpunkt der Umsetzung steil angestiegen. So erreichten die durchschnittlichen Bauzinsen mit 10 Jähriger Zinsbindungszeit schnell den neuen Höchststand von 3,92% bei bester Bonität. Inzwischen hat sich die Lage aber wieder entspannter und die Zinsen für das gleiche Darlehen, ist mit dem heutigen Tag wieder für 3,705% zu ergattern. Die Zielrichtung liegt aber nach wie vor bedeutend höher und die meisten Experten raten derzeit dazu eine mögliche Finanzierung schnellstmöglich abzuschließen.

Dennoch hat der Leitzins der EZB nur eine langfristige Wirkung auf die aktuellen Bauzinzen… auch hier gilt immer Angebot und Nachfrage. So hat es zum Beispiel fast 1,5 Jahre gedauert bis der Bauzinssatz nach der Leitzinsenkung auf 1,00% seinen Tiefststand letztes Jahr erreicht hat. Es ist allerdings davon auszugehen, dass es in die andere Richtung bedeutend schneller geht solange es sich nichts am allgemeinen Aufschwung ändert. Es gibt allerdings die Möglichkeit die derzeit günstigen Zinsen mitzunehmen auch wenn die Zinsen bereits um 1,2% gegenüber dem Tiefststand angestiegen sind.

Entweder man schließt jetzt noch schnell eine komplette Finanzierung ab, sichert sich ein Forwarddarlehen oder schließt die derzeit noch günstigen Bausparverträge ab, um in der Zukunft Zinssätze von unter 4% zu erreichen. Leider gibt es diese Möglichkeit allerdings nur für die Bankdarlehen und nicht für die besonders günstigen KFW oder Länderfördermaßnahmen (z.B. Hessendarlehen) welche immer tagesaktuell angeboten werden. Es ist natürlich die Frage inwieweit diese Programme noch Sinn machen wenn man später mal ein viel günstigeren Bankkredit bekommen kann.

Derzeit gehen wir noch immer von einer 3- Baustein Finanzierung aus welche sich aus folgenden Bausteinen zusammensetzt:

Hessenbaudarlehen (2,6%), Riester Baudarlehen (4,5%) und einem anderen Baudarlehen (2,9%-3,9%) abgesichert durch einen Bausparvertrag

Da das Hessendarlehen mit ca. 80.000€ der größte Baustein für uns ist, hoffen wir das wir den Zinssatz der Wibank von 2,6% noch etwas behalten.

Kommentar verfassen