Finanzierung – Ist beim Bauzins der Boden gefunden?


Das Jahrestief beim Bauzins von 2,85% (10j) wurde in den letzten Tagen nicht mehr unterschritten.

Er ist seitdem wieder auf die Höhe von ca. 3% geklettert und es ist sehr unklar wie sich dies alles weiter entwickelt. Die Tagesgeldbanken erhöhen in der letzten Zeit stetig die Zinsen, so liegt der Satz bei der Bank of Scotland bereits bei 2,6% und auch die Zinssätze für Festgeldkonten (12 Monate ,48 Monate & 60 Monate) steigen wieder an. Die Banken rechnen stark damit, dass die Zinsen wieder die nächsten Monate und Jahre steigen werden. Auch der Aktienmarkt hat die letzten Tage wieder eine deutliche Erholung erlebt… Allerdings ist er heute nachbörslich auch wieder gute 2,6% gefallen. Die EZB (Europäische Zentralbank) wird durch die Schwierigkeiten verschiedener Euro-Länder, vermutlich die geplanten Leitzinsanhebungen aussetzen und weiterhin bei dem Leitzinssatz von derzeit 1,5% bleiben. Es bleibt abzuwarten in welche Richtung es geht, da derzeit alle Märkte recht volatil sind. Für mutmaßliche Bauherren gilt es denn Bauzins derzeit genau zu beobachten und ggf. schnell ein Baudarlehen abzuschließen.

Kommentar verfassen