Jährliche Archive: 2011


Hausbau – Fertighaus, Blockhaus, Holzhaus und Niedrigenergiehaus

Egal ob es sich um ein Fertighaus, Blockhaus oder Niedrigenergiehaus handelt, eins haben all diese Häuser gemeinsam: den Baustoff Holz.

Dabei verwenden die meisten Fertighaus Hersteller die sogenannte Holzständerbauweise, die meist günstiger ist als die Vollholzvariante (Blockhäuser, Blockbalkenhäuser, Blockbohlenhäuser und Schwedenhäuser). Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit diese Bauteile industriell in einer Fertigungshalle vorzufertigen und dann diese Bauteile komplett montiert (inklusive Gas/Wasser, Elektroinstallation und Dämmung) auf die Baustelle zu liefern. Viele dieser Fertighaushersteller benötigen für die Aufstellung eines solchen Fertighauses nur 1-2 Tage. Dies spart zusätzlich Zeit und Geld für den Fertighaushersteller und den Bauherren. Viele Fertighaus-Hersteller werben damit, dass das Fertighaus ein Nachfolger der alten Fachwerkhäuser wäre und damit eine sehr natürliche und ursprüngliche Bauweise. Dies ist aber nur zum Teil richtig, denn Fachwerkhäuser sind zwar auch aus Holz und haben Zwischenräume, welche mit Dämmaterial ausgefüllt wurden. Letztlich handelt es sich hier aber um Lehm und Stroh, welche sehr natürliche Materialien sind. Fertighäuser erhalten hier meist Dämmaterial aus künstlichen Mineralfasern, welche noch immer unter bestimmten Umständen gesundheitsschädlich sein können. Alternativ gibt es heute allerdings auch einige Hersteller, die auf natürliche Dämmstoffe wie Baumwolle, Flachs, Stroh, Schilf, Kokos, Kork, Holzfasern, Zellulose und Schafwolle setzen. Diese haben aber meist einen geringeren Dämmwert und sind meist auch deutlich teurer.

Weiterhin haben Fachwerkäuser sehr dicke Holzbalken, die das Grundsystem dieser Häuser bilden. Bei den Holzständerkonstruktionen eines Fertighauses wird eher auf das Komplettsystem gesetzt. Dies bedeutet, dass die Holzrahmenkonstruktion aus deutlich dünneren Balken, die aber insgesamt mehr und effektiver miteinander vernetzt sind gebildet wird. Diese Konstruktion ist so stark, dass man ohne Probleme an den Hauptbalken ein Auto aufhängen kann, was nicht einmal mit einem normalen Porenbeton Massivhaus gelingen würde.

Bei einem Blockhaus oder Blockbohlenhaus verwendet man im Gegensatz zum Fertighaus ein Wandsystem aus Vollholz, so dass hier keine Zwischenräume zur Dämmung mehr vorhanden sind.


Finanzierung – WiBank Hessen senkt den Bauzins auf 2,4%

Die Wirtschafts und Infrastrukturbank Hessen senkt die Zinssätze für das Hessen-Baudarlehen von 2,5% auf derzeit 2,4%.

Insgesamt sind die Zinsen für Baufinanzierungen weiterhin auf dem tiefsten Niveau des Jahres 2011 und ein schnelles Ansteigen ist nicht zu erwarten, solange sich der DAX sich nicht schnell erhohlt und damit ein Gegengewicht zu dem RUN auf Bundesanleihen bildet.


Finanzierung – Bauzinsen im freien Fall

Nach dem die Börsen mittlerweile 10 Tage ununterbrochen gefallen sind, haben heute auch die Bauzinsne wieder einen großen Schritt nach unten gemacht.

Auf diversen Internetportalen konnte man heute das erste mal Bauzinsen mit 10-jähriger Zinsbindung für unter 3,00% finden. So lag der Zinssatz heute bei gerade mal 2,93%, so niedrig wie zuletzt im November 2010. Nachdem im Juli der Zinssatz noch über 3,25% lag sind dies nun wirklich gute Nachrichten für alle potentiellen Bauherren.


Hausgewinnspiele – Möbel Höffner & Scan Haus Marlow beenden Traumhausgewinnspiel

Wie angekündigt wurde am 06.08.2011 die Teilnahme für das Traumhausgewinnspiel eingestellt.

Laut Möbel Höffner werden nun zunächst 17 Regionalgewinner ausgelost, aus denen wiederum der tatsächliche Gewinner des Traumhauses ausgelost wird. Ich habe leider keine Informationen was die Reginalgewinner ( pro Höffner Standort einer) gewinnen werden, aber immerhin haben diese dann eine Chance von 1 zu 17 auf das Traumhaus von Scan Haus Marlow.


Hausbau – Fertighaus oder Massivhaus …

…das ist wohl die Frage die sich viele zukünftige Bauherren stellen.

Ob man eher zu einem Fertighaus oder Massivhaus neigt, liegt wohl an den eigenen Vorlieben. Egal wie lange man sich damit auseinandersetzt, ob nun ein Fertighaus mehr Vorteile bietet oder das Massivhaus. Am Ende entscheidet hier doch meist das eigene Gefühl.

Wir haben uns jetzt schon sehr lange mit diesem Thema beschäftigt, sind aber auch noch nicht abschließend zu einem Ergebnis gekommen. Auch wenn ich bereits viele Kommentare hierüber erhalten habe, so kann ich beiden Produkten Vor- und Nachteile abgewinnen. Ich denke nicht, dass es so wie in einigen Kommentaren zu lesen ist, man diese beiden Haustypen nicht miteinander vergleichen kann.

In manchen Gebieten Deutschlands findet man fast ausschließlich Steinhäuser und in anderen Gegenden sind die Holzhäuser dominierend. Ich kenne viele Menschen, die immer noch große Vorbehalte gegen Fertighäuser haben, da sie ihnen die Standfestigkeit und Langlebigkeit absprechen. Generell kann man ihnen aber folgende Stärken & Schwächen zuordnen:

Fertighaus:

+ Bauzeit – Fertighäuser werden in unglaublich schneller Weise aufgestellt
+ Ökologisch – Fertighäuser werden in der Regel aus Holz gebaut
+ Dämmwerte – Holz mit Dämm-Material isoliert besser als Stein oder Beton
+ Trocknung – Die Bauteile sind aus Holz daher entfällt meist eine längere Trocknung
– Schallschutz – Fertighäuser sind meist hellhöriger
– Befestigung von verschiedenen Möbelelementen nicht überall möglich
– Wert des Hauses meist niedriger im Vergleich zu konventionellen Bauten

Massivhaus:

+ Wert des Hauses meist höher angerechnet
+ Schallschutz – Massivbauten bieten den besten Schallschutz
+ Individueller als Fertighäuser
+ An und Umbauten einfacher durchführbar
– Trocknung – Lange Austrocknungsphase für den feuchten Rohbau
– Bauzeit – Massivbauhäuser benötigen eine deutlich längere Bauzeit
– Dämmwerte – Liegen meist trotz Dämmung unter den Werten von Fertighäusern


Hausbau – Bundesländer erhöhen Grunderwerbssteuer

Die Bauzinsen sind heute erneut auf ein Jahrestief in Höhe von 3,07% (10j) gefallen, allerdings haben weitere Bundesländer eine Erhöhung der Grunderwerbssteuer beschlossen.

Nachdem sich Brandenburg, Bremen, Niedersachsen und das Saarland bereits Anfang 2011 auf höhere Grunderwerbssteuern festgelegt haben, ziehen nun Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz nach. Bis zu 1,5 Prozent mehr Steuern verlangen die Kommunen dann von den mutmaßlichen Bauherren.
In der folgenden Tabelle kann man die derzeitigen bzw. geplanten Grunderwerbs-Steuersätze entnehmen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Bundesland gültig ab Steuersatz
Baden-Würtenberg 01.10.2011 5,0 %
Berlin 01.01.2007 4,5 %
Brandenburg 01.01.2011 5,0 %
Bremen 01.01.2011 4,5 %
Hamburg 01.01.2009 4,5 %
Niedersachsen 01.01.2011 4,5 %
Nordrhein-Westfalen 01.10.2011 5,0 %
Rheinland-Pfalz 01.03.2012 5,0 %
Saarland 01.01.2011 4,0 %
Sachsen-Anhalt 01.03.2010 4,5 %
Schleswig-Holstein 01.01.2012 5,0 %
Thüringen 07.04.2011 5,0 %
Übrige 3,5 %

TIPP: Wer heute schon weiß, dass er in Kürze ein Haus bauen möchte, sollte sich in diesen Bundesländern beeilen und den Kauf bis Oktober bzw. Anfang nächsten Jahres abschließen. Etwas Zeit lassen können sich Bauherren in Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen. Hier bleibt die Grunderwerbsteuer von derzeit 3,5 Prozent bestehen, allerdings denke ich, dass auch hier bald eine Anpassung stattfinden wird. Wie die meisten Bundesländer zeigen, werden diese Grunderwerbsstereuererhöhungen recht schnell umgesetzt, um weitere Einnahmen in die leeren Kassen zu spülen.


Finanzierung – Zinsen für Baufinanzierungen fallen weiter auf neues Jahrestief!

Der Bauzins fällt bzw. die Zinsen für Baufinanzierungen sinken weiter.

So konnte man heute auf diversen Internetportalen bereits Zinsen von 3,15% für die 10jährige Laufzeit bei Bauvorhaben finden. Dies ist ein neuer Tiefststand für 2011 und es scheint, als würde sich der Abwärtstrend weiter fortsetzen. Geschuldet wird dies vermutlich der gegenwärtigen Schuldenkrise in Europa. Obwohl die Zinssätze für die meisten ausländischen Staatsanleihen weiter steigen, sorgt dies für einen Run auf die Bundesanleihen dessen Zinssatz derzeit bei  ca. 2,30% (10j) liegt und sich dadurch weiterhin auf sehr niedrigem Niveau befindet.


Hausgewinnspiele – Gewinner des 250.000€ Traumhauses von RTL steht fest

Annerose B. aus Villingen-Schwenningen hat das Traumhaus von Town & Country bei dem RTL (Punkt 12) Hausgewinnspiel im Wert von 250.000 Euro gewonnen.

Wir gratulieren der Gewinnerin und warten nun geduldig auf das nächste Hausgewinnspiel um vielleicht auch das Quäntchen Glück zu haben, welches uns diesmal mal wieder gefehlt hat…


Hausbau – Die richtige Grundstückswahl

Heute befassen wir uns damit, wie das richtige Grundstück für das Traumhaus ausgewählt werden sollte.

Wir haben diesbezüglich bereits auch unsere ersten Erfahrungen gemacht und möchten diese hier wiedergeben. Als erstes muss man sich im klaren sein, dass das richtige Baugrundstück mindestens genauso wichtig ist, wie das Haus was irgendwann mal auf diesem Grundstück stehen sollte. Es ist nicht nur eine Frage des Geschmacks, sondern ebenfalls des Geldes, beziehungsweise der Folgekosten die entstehen können.

So sind die Kosten für Bauplätze in den Städten bzw. in den Ballungsräumen um ein vielfaches höher als auf dem „flachen Land“. Allerdings steigert es in Städten und Ballungsräumen erheblich den Wert des Gesamtvorhabens, so dass eine Finanzierung für eine hochwertige Immobilie in Städten und Ballungsräumen immer eher möglich ist als auf dem Land. Eine Bank geht einfach davon aus, dass eine Immobilie für 500.000€ auf dem Land nur sehr schwer wieder zu verkaufen ist, falls der Bauherr irgendwann mal nicht mehr in der Lage ist seinen finanziellen Pflichten nachzukommen.

Weiterhin spielt die direkte Lage des Baugrundstücks eine sehr große Rolle. Immerhin werden sie vermutlich eine lange Zeit an diesem Ort verbringen und möchten sich sicherlich dort wohlfühlen. Es ist immer wichtig sich die Baugebiete direkt vor Ort anzusehen und zwar mehrmals zu unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Tagen. Nehmen sie sich unbedingt Zeit für die Grundstücksauswahl und hören sie auf ihr Gefühl, ob das ihr Grundstück sein könnte. Versuchen sie mit potentiellen Nachbarn ins Gespräch zu kommen, denn so gewinnen sie einen ersten Eindruck von ihrem Wohnumfeld. Auch die verkehrstechnische Anbindung und Infrastruktur sollte eine große Rolle für den idealen Bauplatz spielen. Kleinere Geschäfte, Ärzte, Kindergarten, Grundschule und Bildungsangebote sollten sich in unmittelbarer Nähe befinden. Dies ist nicht nur für eine Familie wichtig, sondern bestimmt auch den Wiederverkaufswert ihrer Immobilie falls sie sich doch nochmal örtlich verändern wollen oder müssen.

Als nächstes sollte überprüft werden, ob es einen Bebauungsplan für dieses Baugrundstück gibt und ob sich dieses Baugrundstück nach Lage und Größe für die vorgesehene Bebauung eignet. Der Bebauungsplan legt meist die Anzahl der Vollgeschosse, Gebäudehöhe, Dachneigungen, Dachform, Dachfarbe, Bepflanzung oder auch Zisternenpflicht fest. Auch sind Grundbucheinträge zu prüfen, da dort eventuelle Hypotheken- oder Steuerlasten vermerkt sein könnten sowie Wegerechte eines Nachbars.

Als letztes sollte man sich ebenfalls über den Baugrund informieren. Altlasten, hoher Grundwasserspiegel, Leitungen und Kanäle können schnell die Baukosten in die Höhe treiben und weitere Baumaßnahmen erfordern die nicht eingeplant wurden. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte eine Baugrunduntersuchung durchführen lassen. Ob das Baugrundstück überhaupt bebaubar ist hängt ebenfalls von einer gesicherten Erschließung ab. Straßenanschluss, Wasser und Abwasserversorgung muss gewährleistet sein. Sollte das Baugrundstück noch nicht erschlossen sein, muss man die sogenannten Erschließungskosten unbedingt mit einkalkulieren.

 


Hausgewinnspiele – E-Postbrief Gewinner steht bereits fest

Laut Facebookseite von E-Postbrief steht der Gewinner des Weber Traumhauses bereits fest.

In kürze soll der Gewinner des Weberhauses per E-Postbrief benachrichtigt werden…. Also immer schön das neue Postfach checken, ob wir gewonnen haben 😉 Wer auch immer es sein wird… HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH und wir hoffen, dass der Gewinner sich genauso sehr ein eigenes Traumhaus wünscht wie wir….


Unser Traum vom Haus – VOX sucht potentielle Bauherren

Der TV Sender VOX sucht für eine neue Staffel der Fernsehsendung „Unser Traum vom Haus“ neue Kandidaten.

Diesmal soll es vor allem um ökologische Bauweise gehen, daher sucht der TV Sender Bauherren, welche auf ökologische Weise ein Haus erstellen oder einen neu erworbenen Altbau ökologisch sanieren. Alle Interessierten können sich direkt über die VOX Homepage als potentielle Kandidaten bewerben.


Hausgewinnspiele – Iglo Jubiläumsgewinnspiel verlost ein Helma Sonnenhaus

Irgendwie habe ich dieses Gewinnspiel wohl übersehen…

Iglo verlost zum 50-jährigem Jubiläum Preise im Wert von 1.000.000€ als Sofort- und Exklusivgewinne. Auf zahlreichen Verpackungen von Iglo Produkten finden sich hierfür Codes welche man online Eintragen lassen kann. Zu beachten ist, dass jeweils 2 Gewinncodes von unterschiedlichen Iglo Produkten ein Gewinnlos ergeben. Alle 14 Tage nimmt man so automatisch an einer Verlosung teil und zusätzlich an der Verlosung am 31.01.2012 wo man die Chance auf das Helma Sonnenhaus im Wert von ca. 160.000€  320.000€* hat.

* siehe Kommentar


Hausgewinnspiele – Die Abzocke mit Traumhausgewinnspielen

Heute habe ich auch mal bei der RTL Traumhausverlosung mitgemacht und gut vorbereitet auf die schwierige Frage die RTL Rufnummer gewählt.

Leider bekam ich aber nur eine Antwort, nämlich dass ich leider nicht bei den Gewinnern dabei war. Gut das scheint ja scheinbar nicht nur mir so zu gehen sondern auch anderen Menschen dachte ich mir… Als ich dann gerade den Hörer auflegen wollte, hörte ich noch die Frauenstimme sagen. Dieser Anruf kostete 50Cent.
Wie viele Leute wohl täglich bei RTL wegen des Traumhauses im Wert von 250.000€ so anrufen? Ich denke doch reichlich…. bei 50Cent benötigen sie also höchstens noch 499.998 Anrufe um den Betrag von 250.000€ zu erreichen, denn meine Frau hatte es bereits gestern versucht… Bei einer Zuschauerzahl von ca. 1.800.000 Fernsehzuschauer pro Tag und einer Gewinnspieldauer von 7 Tagen ergibt dies 12.600.000 potentielle Mitspieler (die Internetuser nicht mal mitgerechnet) … Jetzt vermuten wir mal, dass ca. jeder 10. Zuschauer mindestens 1 mal anruft um dieses Haus zu gewinnen, dann hätte RTL für dieses Traumhaus im Wert von ca, 250.000€ bereits 630.000€ eingenommen. Dies würde einem Gewinn von stolzen 380.000€ entsprechen und somit schon ein zweites Traumhaus ergeben.

Natürlich sind diese Zahlen nur geschätzt und keinesfalls belegbar, aber es scheint mir als Außenstehender keinesfalls absurd, dass RTL um ein vielfaches mehr einnehmen wird als das Traumhaus kostet.
Ich habe mich ebenfalls gewundert, dass man überhaupt keine Frage gestellt bekommt, wenn darauf doch extra hingewiesen wurde. Ähnliche Gewinnspiele werden auch von vielen anderen großen Medienfirmen wie z. B. der Bildzeitung im Versteigerungsverfahren (niedrigstes und einmaliges Gebot) angeboten. Private Hausbesitzer dürfen in Deutschland ihr Haus jedenfalls nicht verlosen… laut der öffentlichen Behörden um die Verbraucher zu schützen und vor Gewinnspielsucht zu bewahren. Für mich als „Träumer vom eigenen Haus“ wären diese Hausverlosungen aber doch um ein vielfaches transparenter und ehrlicher wie die vermutliche Verlosung von Traumhäusern im großen Stil.


Hausgewinnspiele – Möbel Höfner & Scanhaus Gewinnspiel endet am 06. August 2011

Wer noch nicht mitgemacht hat kann laut Möbel Höfner Facebookseite noch bis zum 06.08.2011 an diesem Gewinnspiel teilnehmen und mit etwas Glück das Traumhaus von ScanHaus Marlow + 30.000€ Nebenkostenzuschuss + 30.000€ Höfner Einrichtungsgutschein & 30.000€ Grundstückszuschuss von Höfner gewinnen.

Die Teilnahme ist kostenlos und man muss nur einen Satz vervollständigen der nun wirklich nicht so schwierig ist.


Hausgewinnspiel – RTL verlost ein Flair 121S von Town & Country Haus im Wert von 250.000€

Es gibt ein neues Traumhaus zu gewinnen.

Diesmal gibt es ein Haus von Town & Country Haus zu gewinnen. Es handelt sich um ein eigens für die Verlosung ausgewähltes Sondermodell Flair 121 S mit einem Glatthaar Fertigkeller im Wert von 250.000€. Es ist lediglich die Frage zu beantworten, was man einspart falls man dieses Haus gewinnen sollte. Das Gewinnspiel läuft noch bis zum Dienstag den 26.07.11 gegen 13:20Uhr und wird dann direkt in der Finalen Verlosung bei Punkt 12 bekanntgegeben.


Haushersteller – Massa Haus Aktionshaus Classic 1

Derzeit gibt es ein neues Aktionshaus bei Massa Ausbauhaus namens Classic 1.

Dieses Ausbauhaus wird als Ausbauhaus inklusive Erker, Lichtelement und Balkon für 66.666€ angeboten. Mit seinen ca. 131m² fällt dieses Aktionshaus ebenfalls direkt in unser Beuteschema, allerdings ist es optisch nicht wirklich das was wir uns wünschen. Der Preis ist natürlich unschlagbar günstig, allerdings handelt es sich hierbei natürlich um ein Ausbauhaus, welches weder die Bodenplatte noch unserer heiß geliebte Luft/Wasser Wärmepumpe mit Fussbodenheizung enthält. Auch ist hier noch kein Estrich oder jegliche Innenmaterialien mit eingerechnet.


Haushersteller – Allkauf Ausbauhaus Aktionshäuser AIR

Bei Allkaufhaus gibt es wieder ein neues Aktionshausprogramm. Es handelt sich diesmal um die Aktionshäuser Air.

Zusätzlich zu der Markenküche der alten Aktionshäuser beinhaltet das Angebot  jetzt noch eine Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Preislich kann man bei den 6 Aktionshäusern zwischen dem Air 1 für knappe 119.000€ bis zum Air  4 für knappe 157.000€ in den Grundvarianten wählen. Auf der Internetseite sehen diese Aktionshäuser wie gewohnt klasse aus. Unsere bisherigen negativen Erfahrungen mit dem Vertrieb lassen uns allerdings weiterhin hierzu Abstand nehmen. Aber nunja das Air 2 sieht jedenfalls wirklich gut aus und vielleicht gibts ja noch ein besseres Angebot, was irgendwann mal unsere Meinung wieder ändern wird. Achja zu allen Aktionshäusern gibts derzeit noch als Schmankerl ein IPad 2 kostenlos dazu… aber ob das bei einem Kauf oberhalb von 100.000€ ein wirklicher Kaufgrund ist wage ich zu bezweifeln.


Besichtigung einer gebrauchten Immobilie

Kurz vor unserem Urlaub haben wir eine gebrauchte Immobilie in unmittelbarer Nähe unseres derzeitigen Standorts entdeckt.

Nachdem wir nun wieder aus dem Urlaub zurückgekommen waren, haben wir bei unserem ersten Einkauf deshalb nochmals die Adresse des mutmaßlichen Hauses gecheckt und was soll ich sagen, wir waren mehr als überrascht und begeistert was für ein Haus zu einem solchen Preis angeboten werden sollte. Wieder zuhause angekommen haben wir dann zum Hörer gegriffen und bei den Hausbesitzern nach einem möglichen Besichtigungstermin gefragt. Zu unserem Bedauern mussten wir feststellen, dass es sich bei dem Gebäude was wir uns von außen angesehen hatten, um das Wohnhaus handelte und nicht um das Objekt welches eigentlich verkauft werden sollte. Trotzdem haben wir schon am nächsten Tag einen Termin vereinbart an dem wir dieses Objekt besichtigen wollten.

Es handelte sich um ein freistehendes Einfamilienhaus mit einem großen Garten, dass allerdings an einem Steilhang gebaut war. Die Räume waren recht hoch und das Haus war bedeutend größer als es von der Strasse her den Eindruck machte. Alle Räume machten einen durchaus guten Eindruck und man könnte in dieses Haus wohl sofort einziehen und alle Etagen bewohnen. Was mir nicht so gut gefiel war das Dach, welches noch aus Eternit besteht und dadurch ein Gesundheitsrisiko darstellt. Weiterhin ist zwar ein großer Garten vorhanden, allerdings ist dieser auch nur bedingt nutzbar da der Hang wirklich sehr steil ist.

Nunja insgesamt ist dieses Haus sicherlich eines der interessantesten Angebote, da die Substanz wirklich gut ist und man sicherlich in dem Haus auch erstmal so wohnen kann. Ich weiß nur nicht ob es wirklich das ist was ich bzw. wir uns vorstellen.

 


EZB erhöht Leitzins im Juli 2011 um weitere 25 Basispunkte

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat wie vermutet ihre Zinssätze am 07.07.2011 um weitere 25 Basispunkte von 1,25% auf 1,5% erhöht.

Langfristig gehen viele Experten von einer Erhöhung  auf 2% bis 2,5% in den nächsten 12 Monaten aus (Juli 2012). Allerdings wird diese Erhöhung vermutlich  in den kommenden Monaten zunehmend langsamer voranschreiten als bisher. Freuen wird dies mit großer Wahrscheinlichkeit die vielen Sparer die mit großer Wahrscheinlichkeit von Zinserhöhungen der Tagesgeldbanken profitieren können. So haben einige Tagesgeldbanken bereits eine Erhöhung der Zinssätze für die nächsten Tage angekündigt.

Bei der Baufinanzierung konnte man dagegen nochmals eine Erholung feststellen, nachdem die Zinsen für eine Baufinanzierung mit 10 Jähriger Laufzeit zum Entscheidungsdatum der EZB nochmals anzogen. Wir haben weiterhin einen bestehenden Abwärtstrend und aktuell sind Baudarlehen mit 10 Jähriger Laufzeit für 3,35% zu bekommen.


Erstmal Urlaub ;)

Nach dem ganzen Umzugsstress sind wir jetzt erstmal in den Urlaub geflüchtet…

Es ist einfach Klasse mal abzuschalten und seine Gedanken wieder zu sammeln und auf die wichtigen Dinge des Lebens zu fokussieren. Im Moment kommen wir mit unseren Hausbauplänen auch nicht so wirklich voran. Wir wissen jetzt was wir wollen und wieviel wir uns leisten können. Trotzdem sind noch viele Fragen offen und wir planen unsere Zukunft. Naja wenigstens haben wir den Umzug hinter uns und unsere Wohnung auch soweit eingerichtet, dass wir sie als vorübergehende Lösung akzeptieren können. Über alles andere werden wir uns den Kopf zerbrechen wenn wir wieder in Hessen weilen und unser Urlaub vorbei ist….