Archiv für den Monat: September 2013


Baustoffhändler

In den letzten Tagen und Wochen haben wir vermehrt Baustoffhändler bezüglich der diversen Materialien, welche wir für unseren Hausbau benötigen angefragt. In erster Linie ging es um die Perimeterdämmung aber auch um diverse andere Produkte, welche wir für die Fertigstellung unseres Kellers benötigen.

Nach einigen Recherchen blieben nicht mehr viele Baustoffhändler übrig, welche uns mit ihrem Preis/Leistungsverhältnis überzeugen konnten. Da wir schon recht konkrete Vorstellungen hatten, welche Produkte wir gerne einsetzen möchten haben wir also vor allem den Preis und die Lieferzeiten verglichen und uns nicht so umfangreich um die Beratung gekümmert. Positiv herauszuheben war hierbei die Firma bausep, welche zum einen alle gewünschten Produkte führte und zum anderen auch einen wirklich guten Preis für diese Produkte offerierte. Demzufolge haben wir unsere Perimeterdämmung auch bei der Firma bausep bestellt. Dies ging alles sehr schnell und unkompliziert, so dass wir die Dämmung bereits zum Kelleraufbautermin von einer Spedition geliefert bekamen. Auch die Lieferkosten waren trotz Spedition in einem sehr angenehmen Rahmen und konnten durchaus mit den lokalen Baustoffhändlern mithalten.

 


Kellerbau Tag 2


Kellerbau Tag 1

Text kommt noch… Versuche gerade eine neue Art die Bilder zu ordnen


Erdarbeiten Tag 2 5

Heute war der zweite Tag an dem die Erdarbeiten ausgeführt wurden.

Es ging natürlich mal wieder recht früh los und ab halb 7 kamen im Minutentakt 4-Achser um den für mich leider unbrauchbaren Aushub zu entsorgen. Insgesamt wurden so deutlich über 200t Material entsorgt und gleichzeitig wieder ca. 200t Frostschutz und Schotter angeliefert.
Die Arbeitsteilung hierbei war super, denn der kleine Bagger räumte die Baugrube aus und in der Zwischenzeit konnte der große Bagger die 4-Achser beladen um endlich den riesen Haufen loszuwerden. Auch wenn unser Grundstück fast 800m² groß ist, so hatten wir keinen Platz mehr zum Lagern.
Endlich ist es vollbracht und die Grube ist tief genug… an manchen Stellen schon zu tief, allerdings konnte man dies bei den großen Steinbrocken nicht besser hinbekommen.

Mit dem Split sah unsere Baugrube nun wirklich schon richtig gut aus…

Aber leider fehlten noch ein paar m³ Material und so ging ein langer zweiter Tag mit den Erdarbeiten zu Ende ohne unsere Baugrube fertig zu stellen.


Erdarbeiten Tag 1 2

Heute um Punkt 7 Uhr sollte es also endlich losgehen… Und natürlich war gerade für heute bei uns ab 8.oo Uhr Dauerregen angesagt… aber naja wieso sollte es auch anders kommen – schließlich bauen ja WIR!

Als ich kurz nach 7 auf unserem Bauplatz ankam parkte dort bereits ein PKW und dessen Fahrer sollte unser Baggerführer werden. Er teilte mir mit, dass der Tieflader mit dem Bagger und der Chef gleich eintreffen sollten. Und in der Tat nach wenigen Minuten stand das Prachtgerät auf unserer Strasse und wurde zum Abladen bereit gemacht. Das ganze ging alles sehr schnell und ich merkte gleich „Das sind wirklich Profis!“. Der Chef ist mit dem Baggerführer dann nochmal alle Details durchgegangen und hat am Anfang auch gleich selbst mit Hand angelegt und den Bagger vom Tieflader gefahren.

Zunächst wurde der Mutterboden abgeschoben und seitlich gelagert. Dies wurde sehr genau ausgeführt und hat dementsprechend auch erstmal etwas Zeit in Anspruch genommen.

Sobald es dann in die etwas tieferen Erdschichten ging hat es gleich ordentlich Lärm gemacht und die Rauchwolken haben unsere erste Vermutung bestätigt, dass dies ein sehr steiniger und fester Boden ist.

Das Loch wurde immer größer und so allmählich kam Routine in die ganze Angelegenheit, so dass es halt immer größer und immer tiefer wurde… Alles eine Frage der Zeit bis unsere Baugrube fertig werden sollte…

Zur Unterstützung in der Baugrube und der Aufschüttung unseres Carports wurde dann noch ein kleinerer Bagger angeliefert. Auch wurde durch die große Tiefe gleich noch die Baugrube mit Bauzäunen gesichert.