Entlüftungsziegel & Luft Abgas System LAS Endstück gesetzt


Heute hat es endlich mal nicht mehr geregnet und wir haben die Dachentlüftung und das LAS Rohrendstück auf dem Dach montiert.

Für die drei Dachentlüftungen haben wir die Braas Standard Plastikpfannen mit entsprechenden Aufsatz und Verbindungsstücken erhalten. Leider gibt es für das LAS Rohr nur eine Universalpfanne aus Blei, welche man sich selbst zurechtbiegen muss und man irgendwie auch schlecht befestigen kann. Es gibt hier zwar auch noch Alternativen (empfohlen wird von Vaillant eine Durchgangspfanne von Klöber mit einem passenden Adapter von Vaillant für eben diese Durchgangspfanne oder aber ein Alternativprodukt von Braas was genauso aufgebaut ist, es allerdings keinen Adapter von der Firma Vaillant gibt) allerdings sind diese doch sehr kostenintensiv, so das wir es zunächst erstmal mit dem von ProHaus gelieferten Material probieren möchten. Bei den Entlüftungspfannen gibt es sehr schöne Schablonen, womit man die Unterspannbahn perfekt an der richtigen Stelle aufschneiden kann. Ein zu rate gezogener Dachdecker hatte dafür aber nicht wirklich viel übrig und hat kurzerhand die schöne Unterspannbahn einfach durchgesäbelt. Naja gut abgeklebt wird sich dieser Schnitt vermutlich nicht mehr auswirken. Das LAS Rohr wird einfach nur durch die Universalpfanne mit Neigungsadabter durchgeschoben und dann an einer Dachlatte befestigt. Leider sind bei uns die Dachlatten so ungünstig angebracht, dass die Abkastung wohl doch etwas breiter werden muss. Alternativ erhalten wir von ProHaus hier auch nochmal 2 x 45° Stücke des LAS Rohres um die Richtung mehr an der Hauswand entlang zu führen….

Kommentar verfassen