Außenzapfstelle vorbereitet 4


Heute habe ich mich mit unseren frostfreien Außenzapfstelle beschäftigt.

ProHaus hat scheinbar sein Programm aufgepeppt und so gibt es jetzt als Außenzapfstelle eine frostsichere Außenzapfstelle der Marke Kemper im (wie sollte es anders sein) Frosti-Plus Bausatz. Generell muss ich sagen, dass diese Außenzapfstelle einen sehr wertigen Eindruck macht. Ich war mir nur nicht ganz sicher, ob es denn mit den Abmessungen so hinhaut, da der Hauptteil gerade mal ca. 45cm lang ist. Um sicherzugehen, dass diese auch für unsere Klinker Außenwand (Gesamtstärke ca. 43cm) geeignet ist und ich diese nicht falsch einbaue, habe ich zur Sicherheit nochmals ProHaus kontaktiert. Laut unseren derzeitigen Informationen soll die Länge ausreichend sein, so dass ich die Außenzapfstelle ganz normal auf unsere fertige Außenwand schrauben kann und sie dann noch bis außen kurz hinter den Klinkern abschließt. Im Idealfall muss ich hier also nicht mal zur Säge greifen und es passt direkt so. Ich habe ebenfalls überlegt, einfach die Zapfstelle in die Außenwand zu setzen.. Allerdings kommt man dann im Wartungsfall doch sehr schlecht ran und außerdem weiß ich auch nicht, ob es hier bei Rekordtiefständen nicht zu einer eingefrorenen Wasserleitung kommen könnte…. Da es auch noch eine Verlängerung für diese Zapfstelle gibt und wir diese im Bedarfsfall kostenlos nachgeliefert bekommen, habe ich diesen Plan allerdings zerschlagen… Ich habe jetzt also eine Wandverstärkung eingebaut, um diese Außenzapfstelle nochmals ein wenig zu stabilisieren und die 2% benötigtes Gefälle einzustellen… In den nächsten Tagen werde ich die Wand dann noch verschließen und die Außenzapfstelle darauf fixieren.


Kommentar verfassen

4 Gedanken zu “Außenzapfstelle vorbereitet

  • Nadine

    Hallo Rainer,

    wenn du von der Außenkante des Kellers eine Wasserwage senkrecht stellst und diese bis an die Öffnung der Zapfstelle hälst und das ganze grade ist, dann passt die Länge. Wenn du mit der Wasserwage aber nicht grade an die Öffnung ran kommst, dann reicht es nicht. Die Klinker stehen ja am Stoß auf der Kellerdecke und die Zapfstelle muss noch ein paar Zentimeter über dem Klinker stehen.

    Lg, Nadine

    • Daddy Autor des Beitrags

      Hallo Nadine,

      vielen Dank für den Tipp… Da wir unseren Keller (wie von ProHaus bei uns vorgegeben) bis oben hin eingepackt haben.. benötigen wir allerdings noch +8 cm für die Dämmung. Wenn ich also die Wasserwaage senkrecht stelle und dann noch +7 cm messe sollte es wohl stimmen.
      Ich bin sowieso mal gespannt wie das mit den Klinkern klappt, da man durch die BT -21 Bahnen gar nicht mehr so genau erkennen kann, wo die Dämmung anfängt bzw. die Kellerdecke aufhört.

      Viele Grüße,
      Rainer

  • Nadine

    Wir haben unseren Keller ja auch bis oben hin gedämmt. Mach dir um die Klinker keine Sorgen, die Jungs haben es echt drauf! Man fühlt ja, wo Dämmung ist und wo Kellerdecke. Bin gespannt auf eure Klinker!

    • Daddy Autor des Beitrags

      Hallo Nadine, danke für die Aufmunterung. Auf eurem Blog sieht man dies nicht so gut… daher dachte ich ihr hättet dies erst später gemacht….
      Gestern habe ich die Karte eingeworfen… wir sind auch sehr gespannt auf unsere Klinker… sieht ja in echt (also auf der Hauswand) dann doch meist ganz anders aus als auf den Musterplatten ;O)