Fertighaushersteller


Hausherssteller – Bien Zenker meldet sich doch noch…

Wunder geschehen und nach diversen Fehlschlägen haben wir nun doch noch Angebote für das Bien Zenker Angebotshaus Celebration sowie das B.O.S. Angebotshaus Ideal XXL erhalten. Nachdem wir auf alle unsere Anfragen bisher keinerlei Rückmeldungen erhalten haben, so haben wir diesmal recht schnell und detailliert 2 Angebote für diese Angebotshäuser erhalten.

Es handelte sich zum einen um ein Ideal XXL mit einer Wohnfläche von ca 129m² und einem Komplettpreis von 124.174€ und einem Celebration V1 mit ca. 125m² und einem Komplettpreis von 138.008€. Bei beiden Angeboten ist bereits eine Luft/Wasser Wärmepumpe und Fussbodenheizung in dem Angebot integriert. Lediglich der raumluftunabhängige Schornstein wird noch Zusatzkosten von ungefähr ca. 4.000€ entstehen lassen. Wahlweise gibt es beim Ideal XXL auch noch die Möglichkeit einen Obi Warengutschein für 10.000€ zu erwerben um dieses Haus dann komplett fertig zu stellen.


Haushersteller – ScanHaus Marlow Beratungstermin I

Schon vor sehr langer Zeit hatten wir einmal Angebote von ScanHaus angefragt, aber uns nicht mehr tiefer hiermit beschäftigt. Doch nachdem wir hier in letzter Zeit vermehrt E-Mails erhalten haben, haben wir einem Besuch im Musterhaus Gründau-Lieblos zugestimmt.

Der Termin war sehr nett und informativ. Wir haben auch hier unser Traumhaus und unsere Wünsche definiert. Auch ScanHaus Marlow hat für uns das passende Haus, welches all unsere Wünsche erfüllt. Wir haben hier zwei Varianten nämlich das SH136 und das Jubiläumshaus 4 für uns rausgesucht. Beide Häuser kosten ungefähr den gleichen Preis wobei das Jubiläumshaus 4 noch ein ganzes Stück größer ist.

ScanHaus Marlow bietet anstelle einer Luft/Wasser Wärmepumpe eher eine Art Erdwärmepumpe, welche allerdings nicht auf Tiefenbohrung oder Flächenkollektoren sondern auf Spiralen setzt, die wahlweise senkrecht oder wagrecht in einen Graben eingebracht werden. Alle anderen Wünsche die wir an das Haus stellen können problemlos erfüllt werden. Naja ich denke wir haben ja auch nicht so besondere Wünsche…


Haushersteller – Besuch von Allkauf Haus III

Tja heute hatten wir den vorerst letzten Kontakt mit Allkauf Haus… Ich bin irgendwie noch sehr verwirrt, so dass ich dieses Treffen noch ein paar Tage wirken lassen muss, bis ich hier meine Meinung öffentlich teile…

<update 13.05.2011> So nachdem ich die ganze Sache ein wenig habe sacken lassen werde ich jetzt noch einmal über unseren dritten Kontakt mit der Firma Allkauf Haus berichten. Bei unserem letzten Termin hatten wir uns letztendlich doch für das „Monopoly Traumhaus“ bzw. „Haus des Monats“ entschieden und wollten für dieses Haus auch ein konkretes Angebot mit unseren Anpassungen und Wünschen. Die Verkaufsberaterin hat also mit uns einen neuen Termin ausgemacht um dieses Angebot zu präsentieren. Mir hätte es ja eigentlich gereicht, wenn ich diese Daten einfach als pdf erhalten hätte. Aber ich denke es ist aber so eine Philosophie der Fa. Allkauf Haus, dass Angebote immer persönlich überreicht werden… Naja jedenfalls war nun ein neuer Termin vereinbart  und wir bekamen das Angebot präsentiert… Das schnucke Häuschen was wir uns ausgesucht hatten, sollte mit allen Anpassungen und Änderungen stolze 170.000€ kosten.

Das war ja nun doch ca. 50.000€ mehr wie das Haus im Standard als Angebot kostete… Nun ja wir schauten uns die Preise und auch die abgeänderten Grundrisse für unser Traumhaus an, da wir im EG ja noch ein zusätzliches kleines Arbeitszimmer wollten. Aber so viele Wünsche hatten wir ja gar nicht, dass es gleich 50.000€ sind… Wow das musste man sich dann doch erstmal auf der Zunge zergehen lassen. Wir saßen also da und stöberten im Angebot und auch in den Plänen… Langes Schweigen und Stille hüllte den Raum ein und irgendwie war es eine angespannte Stimmung. Nach weiteren gefühlten 2 Stunden dann endlich der erlösende Spruch „Und wollen wir es gleich einpacken?“. Ich weiß ja nicht wirklich was in so Hausverkäufern vor sich geht, aber glaubt da wirklich jemand, dass man als „normaler“ Mensch eine Entscheidung über 200.000€ innerhalb von einer Stunde fällt? Wir stöberten weiter und plötzlich fällt uns auf, dass irgendwelche Sachen scheinbar doppelt berechnet wurden in unterschiedlichen Paketen. Als wir dies gemeinsam geprüft haben führte es dann zu einer Mehrberechnung von ca. 20.000€. Leider lies dies die Hausverkäuferin völlig unbeeindruckt und die einzigste Aussage die sie hierzu getroffen hat war: „Na das ist doch umso besser, da reduziert sich ihre monatliche Rate ja nochmals deutlich.“ Ich meine was soll man von solchen Angeboten halten, die sich auf die schnelle mal um 20.000€ nach oben oder unten korrigieren. Auch dass bei diesen Angeboten immer schön auf die monatliche Rate hingewiesen wird… die aber keinesfalls garantiert werden kann, da Allkauf Haus ja keine Bank ist sondern nur die Häuser verkauft. Es mag ja sein, dass die Produkte OK sind… aber im Bereich Marketing und Vertrieb grenzt es meiner Meinung nach doch sehr an Bauernfängerei.


Haushersteller – Besuch von Allkauf Haus II

Auch wenn wir eigentlich die Nase von Allkauf Haus und Hasbro voll haben, so hatten wir doch das Aktionshaus „Silvesterhit“ und auch die Trendline Häuser der Firma Allkauf Haus inzwischen ebenfalls lieb gewonnen. Wir hatten diesen Termin auch schon vor der Bekanntgabe der Gewinnerfamilie vereinbart, so dass wir diesen Termin nicht kurzfristig absagen wollten.

Nachdem wir von Herr I. nichts mehr gehört haben und auch keine schriftlichen Angebote erhalten haben, wurden wir diesmal von Frau K. angerufen und es wurde der heutige Termin vereinbart. Frau K. hat uns daher bei uns zu Hause besucht und ist mit uns nochmals die kompletten Unterlagen & Wünsche durchgegangen. Frau K. war sehr professionell und ist bestens auf uns eingegangen. Es wurde bereits für März ein neuer Termin vereinbart wo uns dann die Angebote vorgelegt werden sollen…

Für alle denen das Haus „Silvesterhit“ so gut gefallen hat… hier noch eine erfreuliche Nachricht aus dem Hause Allkauf Haus. So wie es aussieht wird das Aktionshaus „Silvesterhit“ für den Monat März 2011 „Haus des Monats“ und bleibt daher immer noch ein Aktionshaus ;O)


Hausverkäufer, Hausberater & Baufirmen…

… sind doch sehr sehr unterschiedlich.

Hier möchte ich noch einmal meine persönlichen Erfahrungen bezüglich Hausverkäufer und deren Firmen zum besten geben. Wir haben inzwischen mit zahlreichen Firmen Kontakt aufgenommen, um Angebote zu erhalten und zu überprüfen, wer für uns der beste Baupartner ist. Leider waren diese Erfahrungen nicht immer so positiv wie sie eigentlich hätten sein sollen. Aber es gibt auch Ausnahmen und Hausverkäufer bzw. Baufirmen die deutlich aus der großen Masse herausstechen. Hier sind jetzt unsere persönlichen Erfahrungen mit den bekanntesten Fertighaus & Baufirmen….

Fingerhaus:

Fingerhaus ist unserer klare Nummer 1 was die Qualität der Hausverkäufer und Hausberater angeht. Hier waren wir im Musterhauszentrum Mannheim und konnten uns dort die Qualität der Fingerhäuser anschauen. Schon kurze Zeit später wurden wir direkt von Herr L. kontaktiert und ebenfalls ziemlich schnell ein Treffen vereinbart. Herr L. hat alle unsere Wünsche aufgenommen und mit uns zusammen nach dem passenden Haus geschaut. Das hat auch nicht lange gedauert, da Fingerhaus das VIO 200 im Programm hat, welches all unsere Anforderungen bestens erfüllt.

Herr L.  von Fingerhaus hatte von allen Hausverkäufern mit denen wir persönlich zu tun hatten, das meiste „Know How“ bezüglich der eigenen Produktpalette sowie einen großen Sachverstand über das Bauen im Allgemeinen. Weiterhin wurden Anfragen und Angebote innerhalb weniger Stunden abgearbeitet und uns umgehend in schriftlicher Form zugesendet… Das war wirklich einsame Spitze und alle anderen Hausverkäufer könnten hier noch jede Menge lernen.

 

Town & Country (Krag Hausbau)

Town & Country ist im Landkreis Marburg-Biedenkopf durch die Firma Krag Hausbau vertreten. Im Falle, dass wir uns für ein Massivhaus entscheiden ist Krag Hausbau für uns der große Favorit. Die meiste Kommunikation fand recht schnell und detailliert über E-Mail statt. Aber auch telefonisch stand unser Ansprechpartner immer zur Verfügung. Insgesamt bemüht sich Town & Country sehr um Transparenz… Dies hat uns besonders gut gefallen, denn sowohl die Preise wie auch Leistungsbeschreibungen erhält man entweder direkt über die Webseite oder per E-Mail ausgehändigt.

IBG-Haus (Süd)

Der Hausverkäufer der uns bei IBG Haus (Süd) beraten hat, ist vermutlich nicht vom Fach und hat daher mehr über den Preis machen wollen. Der Preis war auch sagenhaft günstig… Aber das Produkt konnte uns nur auf der Webseite überzeugen… Positiv zu erwähnen bleibt allerdings der IBG Haus Finanzierungsdienst… denn auch wenn IBG Haus natürlich Häuser verkaufen möchte so geht man hier (zumindest unser IBG Finanzierungsberater) sehr auf die Wünsche und Möglichkeiten der mutmaßlichen Bauherren ein.

Heinz von Heiden

Ebenfalls kompetente Ansprechpartner aus dem Bereich Gießen, allerdings haben uns die Häuser nicht überzeugen können. Daher gehe ich hier nicht weiter auf diesen Baupartner ein.

Danwood Haus

Noch ein kompetenter Ansprechpartner im Bereich FFM… Leider konnte uns die Firma Danwood allerdings nicht überzeugen mit ihnen zu bauen. Dies lag allerdings vermutlich mehr an dem Design der Häuser als an den technischen Gegebenheiten.

ScanHaus Marlow

Ein Verkäufer wie er im Buche steht… Auch immer zur Stelle aber

Mihm Thermobau

folgt noch 😉

Norwood Holzhaus

folgt noch 😉

Talis Holzhäuser

folgt noch 😉

Massa Haus

folgt noch 😉

Allkauf Haus

Sobald der letzte Termin Ende März erfolgt ist, werde ich ausführlich berichten.

Weber Haus

Übers Internet haben wir von Weberhaus Informationen angefordert. Die Generation 5.0 Baureihe  wurde dort sehr ordentlich vorgestellt und hat eigentlich genau das widergespiegelt was wir von einem Traumhaus erwarten und uns wünschen. Das Haus sollte sehr energieeffizient sein und am Besten mehr Energie produzieren wie verbrauchen.

Kurze Zeit nachdem wir von Weberhaus Unterlagen erhalten haben hat uns dann auch ein Hausverkäufer kontaktiert und uns zu einem persönlichen Gespräch in Wenden-Hünsborn eingeladen. Dort angekommen war das Werk und die Musterhäuser äußerst imposant und auch die Musterhäuser die wir uns dort angesehen haben machten einen tollen Eindruck.

Der Hausverkäufer war sehr freundlich und auch mit einem umfangreichen Wissen über Weberhaus, Haustechnik und das Bauen im Allgemeinen ausgestattet.  <weiteres folgt>

Bien Zenker / B.O.S. Haus

Hier waren wir vermutlich am meisten enttäuscht. Ebenfalls im Musterhauszentrum Mannheim besichtigt und zahlreiche Musterhäuser neben OBI Märkten gesehen… Aber man scheint derzeit kein Interesse zu haben, seine Häuser an den Mann zu bringen. Wir haben zwar die ein oder anderen Werbeprospekte erhalten, aber trotz mehrmaligen Anschreibens hat die Firma Bien-Zenker nicht auf uns reagiert und uns bis zum heutigen Zeitpunkt keinerlei Angebot unterbreitet oder uns kontaktiert.


Haushersteller – Fingerhaus VIO 100

Es gibt noch einen kleinen Bruder zum Fingerhaus VIO 200 nämlich das VIO 100, welches allerdings (noch) nicht auf der Fingerhaus Seite angeboten wird.

Wir haben die Standard Grundrisse verglichen und es sieht dem VIO 200 sehr ähnlich. Es hat aber einen viel kleineren HWR. Ich denke wenn man auf alternative Heizungssysteme setzt, wird sich dies mit dem VIO 100 ohne Keller nicht umsetzen lassen. Wer allerdings auf die klassische Gas Brennwerttechnik setzt hat hier sicherlich eine günstigere Alternative wobei man ca. 10.000€ Einsparpotential hat. Wir haben diese Lösung erhalten, da wir bei der Grundstückswahl derzeit zwei Möglichkeiten in Betracht ziehen und uns die Gesamtkosten bei dem Fingerhaus doch etwas aus dem Ruder laufen.


Haushersteller – Besuch von Danwood Haus

Heute hatten wir Besuch von der Firma Danwood Haus.

Es wurden zusammen die Wünsche und Möglichkeiten fixiert. Rausgekommen ist hier ein Point 127, wobei die Variante des Hauses noch nicht ganz feststeht. Der Hausberater war fachlich sehr kompetent, da er wohl gerade selbst als Bauherr ein Danwood Haus baut. Ich denke es kann keine bessere Erfahrung geben, als wenn man als Verkäufer das eigene Produkt von der Pieke auf kennt und es gibt wohl auch keinen kritischeren Kunden als der eigene Bauherr.

Danwood Haus hat einen schönen wohlklingenden skandinavischen/dänischen Namen, allerdings wird dieser Hersteller auch als „Polenhaus“ oder „Fertighaus aus Polen“ verschriehen. In der Tat finde ich die Firmenbezeichnung und Logo ein wenig irreführend, da die Firma schon in Polen gegründet wurde und dort auch produziert. Die dänische Marke Dan-Wood House wurde in 2002 mit der kompletten Vertriebsstruktur übernommen. Auch wenn wir noch kein Danwood Haus besichtigt haben, macht diese Firma für mich bisher einen sehr guten Eindruck. Ein Verkäufer der praktische Erfahrung hat… transparente Preise, ein ordentlicher Internetauftritt und gute Technologiewerte machen Danwood House zumindest erstmal interessant.


Hausbesichtigungen – Fingerhaus Vio 211 Rohbaubesichtigung

Heute sind wir zu ein paar Bauherren gefahren um uns ein Vio 211, als Rohbau anzuschauen. Zunächst einmal möchten wir hier noch einmal den sehr netten Bauherren für ihre Zeit und den vielen nützlichen Informationen über Fingerhaus und auch das Bauen im Allgemeinen danken. Es waren wirklich sehr nette Bauherren, die uns Einblicke in ihr zukünftiges zu Hause gewährten.

Das Vio 211 besticht wie das Vio 200 durch die wirklich gut durchdachten Grundrisspläne. Im Unterschied zum Vio 200 verfügt das Vio 211 über einen Keller, eine Abstellkammer die an die Küche anschließt, eine Duschzelle im Gäste WC und ein größeres Gäste bzw. Arbeitszimmer. Das Haus ansich hat uns wirklich sehr gut gefallen und auch die Änderungen, welche die Bauherren vorgenommen haben, waren ganz nach unserem Geschmack. Da wir aber aus Kosten bzw. Nutzungsgründen auf einen Keller verzichten würden, wären die Anpassungen des Hauses bei uns auch nicht 1:1 durchzuführen. Weiterhin haben die Bauherren eine StibelEltron LWZ 303 im Einsatz, welche wir auch ins Auge gefasst haben und durchaus einen sehr guten Eindruck vermittelt. Insgesamt war dies ein schöner Ausflug und hat weiterhin bestätigt, dass das Vio 200 alles bietet was wir uns derzeit wünschen. Der Zeiger jedenfalls tendiert inzwischen stark in Richtung Fingerhaus…


Haushersteller – Besuch von Allkauf Haus I

Heute haben wir mal wieder Besuch bekommen. Diesmal war es Herr I. von Allkauf Haus, welcher uns ein wenig über unseren Hausbau Traum informieren wollte.

Wir hatten im Vorfeld interesse an den Aktionshäusern „Sylvesterhit“ und „Free 3“ geäußert. Der Termin war durchaus positiv und informativ. Uns wurde zusätzlich das Allkauf Aktionshaus „Free 2“ angeboten, welches noch ein wenig günstiger ist als das „Free 3“, allerdings auch nicht diesen schönen Giebel besitzt und insgesamt etwas kleiner ausfällt. Noch haben wir ja nicht das Monopoly Traumhaus von allkauf haus gewonnen, aber wenn die Rechenbeispiele so stimmen, können wir das derzeit auch problemlos finanzieren und ohne „Traumhaus Gewinn“ in die Tat umsetzen. Herr I. von allkauf haus hat weiterhin angeboten, die komplette Finanzierungsberatung bzw. Beantragung  inklusive Hessen-Baudarlehen durchzuführen und auch noch eine Photovoltaikanlage in unser Bauvorhaben zu integrieren, die unsere monatliche Belastung nochmals weiter nach unten drücken würde.

Das klang alles in allem sehr interessant, doch leider fehlten am Ende dann doch Fakten und es kamen keine Details zu den ganzen besprochenen Dingen. Im Nachgang stellte sich heraus, dass Herr I. krankheitsbedingt für einen gewissen Zeitraum nicht zur Verfügung stehen würde und wir daher mit einem anderen Hausverkäufer unseren Wunsch nochmals durchgehen müssen.


Haushersteller – Fingerhaus Ausstellung

So nachdem wir nun schon mehrmals von Herr L. eingeladen wurden, haben wir es wirklich endlich mal nach Frankenberg geschafft. Auch wenn es nicht wirklich weit weg ist, so haben wir doch rund 45 Minuten gebraucht, weil an diesem Tag der ein oder andere Traktor vor uns rumgedreht ist. Um 10Uhr sollte es los gehen und wir waren wiedermal „überpünktlich“ … also sind wir mit nur ca. 10 Minuten Verspätung eingetroffen.

Nunja eine Familie war noch später, von daher hat es also doch noch alles gepasst. Von den mutmaßlichen Baufamilien waren wir diesmal die einzigste, die ein Kleinkind mit angeschleppt hatte. Aber Josh war zumindest anfangs recht gut gelaunt, so dass wir bei der Bemusterung doch noch das ein odere andere mitnehmen konnten. Jedenfalls kann ich jedem Kaufinteressenten eines Fingerhauses nur raten, diese Einladung anzunehmen und sich die Fertigung, das Bemusterungszentrum und die Musterhäuser in Frankenberg anzuschauen. Es ist wirklich sehr inspirierend und man kann ganz genau sehen worauf man sich einlässt und wie das ein oder andere funktioniert. Zusätzlich wird man Mittags auch noch in ein Steakhouse eingeladen, was die Reise endgültig zu einem gelungenen Erlebnis macht.

Fazit: Es war ein wirklich gelungener Tag an dem man unendlich viele Informationen und Eindrücke einsammeln und mitnehmen kann.


Haushersteller – Der erste Besuch von Fingerhaus bei uns zu Hause

Heute hatten wir den ersten Besuch eines Hausverkäufers bei uns zu Hause…

Es handelt sich dabei um einen Hausverkäufer der Firma Fingerhaus. Der Gesprächspartner von Fingerhaus war wirklich sehr gut auf unseren Termin vorbereitet und hat zunächst unsere Wünsche und Vorstellungen erfasst. Nach einem kurzen Gespräch war klar… wenn es denn ein Fingerhaus wird dann wird es mit großer Wahrscheinlichkeit ein Vio 200. Dieses Haus ist einfach perfekt auf unsere Wünsche zugeschnitten und beinhaltet all das was wir uns unter unserem Traumhaus vorstellen. Ob es um das separate Arbeitszimmer im EG, die offene Küche mit großem Wohn/Essbereich oder die Größe des Hauses an sich handelte. Alles hat direkt gepasst und wir konnten es kaum erwarten, hier unser Angebot zu erhalten, welches der Hausverkäufer uns umgehend zusenden wollte. Weiterhin hat er gefragt, ob wir an einem Finanzierungsgespräch interesse hätten. Wir haben zugestimmt und auch der Finanzierungsberater wollte sich in den kommenden Tagen bei uns melden.