Klinker


Rumgeklinker Tag 5 – haben fertisch

Heute war der letzte Klinkertag geplant.

Letztendlich war unser Haus ja bereits letzten Donnerstag fast fertig verklinkert. Lediglich die Rollschichten unterhalb der Fenster und ein kleinerer Teil auf einer Giebelseite mussten noch fertiggestellt werden. Durch die Anfahrt rechnete ich allerdings damit, dass es vermutlich doch den ganzen Tag dauern würde. Der Klinkertrupp hatte aber wohl andere Vorstellungen von diesem warmen Frühlingstag, so dass wir gegen halb 10 einen Anruf erhielten. Die Verklinkerung wird spätestens gegen Mittag abgeschlossen sein und es wäre gut wenn wir dementsprechend Mittags die Abnahme durchführen könnten. Während meiner Mittagspause eilten wir also zum Grundstück und der Klinkertrupp war bereits daran, die letzten Teile des Gerüstes auf ihrem Hänger zu verladen. Wir haben also die Klinker & Fugen inspiziert, um irgendwelche Fehlstellen bzw Beschädigungen zu finden, welche später im Abnahmeprotokoll vermerken werden sollten. Wir haben zwar die ein oder andere Macke an Klinker bzw Fuge entdeckt, allerdings waren diese dann doch so maginal, dass es sich nicht gelohnt hätte diese zu Papier zu bringen. Wir waren also alles in allem mit den Arbeiten und dem Klinkertrupp sehr zufrieden. Sie arbeiteten gründlich, schnell und sauber und es gab in der Tat nicht wirklich etwas zu meckern. Wir sind vom Ergebnis überzeugt und auch mit unserer Auswahl bis jetzt zu frieden….

Im Übrigen haben wir auch noch eine Belobigung ausgesprochen bekommen, dass die Häuser selten eine so gut verklebte Sockelisolierung hätten wie das unsere… Ob dies wirklich so ist oder nur im Vorfeld der Abnahme ausgesprochen wurde sei mal so dahingestellt…. Trotzdem freut sich dann die Bauherrenseele über so eine Einschätzung von Fachmännern ;O)


Rumgeklinker Tag 3

Heute war es leider vorbei mit dem schönen Wetter…

Somit musste unser Haus nun bei Regen weiter verklinkert werden. Dafür war es allerdings auch etwas wärmer geworden und wir hatten keine bedenken mehr wegen des Frosts. Generell muss man sagen, dass die Giebelseiten nun doch wesentlich länger dauern als die beiden kleinen Seiten… Aber immerhin sind fast 3 Seiten schon fertig.. Laut dem Firmeninhaber sind sie gut vorangekommen, aber rechnen damit dass sie kommende Woche Montag die Außenfassade fertig gestellt haben. Wie immer bin ich abends im dunkeln nochmals vorbei gefahren und habe mir das Tagwerk nochmals angesehen, obwohl ich eigentlich fast gar nichts mehr erkennen konnte, da es heute im Vergleich zu den anderen Tagen durch das Wetter wieder stockdunkel war.


Klinker Termin

Letzten Freitag haben wir einen Anruf erhalten, dass diese Woche unsere Klinker angeliefert werden und bei günstiger Wetterlage in der darauffolgenden Woche unser Haus bereits verklinkert wird.

Das ging dann doch wesentlich schneller als von uns vermutet. Ein ProHaus Mitarbeiter hatte uns kurz nach der Hausaufstellung mitgeteilt, dass es ca. 6-8 Wochen dauern würde, bis der Klinkertrupp auftaucht nachdem man die Karte zu ProHaus abgeschickt hat. Bei uns sind es, wenn die Klinkerer nächste Woche wirklich starten, gerade einmal 4 Wochen. Letztendlich waren wir ja bereits seit Ende letzten Jahres vorbereitet und es gibt nur noch einen offenen Punkt, den wir bis zum verklinkern erledigt haben müssen… die Ablufthaube in der Küche. Da wir ja keine Lüftungsanlage verbauen, haben wir uns einen Mauerkasten der Firma Naber bestellt. Dieser ist aber, wenn man Internetforen trauen kann doch sehr anfällig, so dass ich noch nicht wirklich weiß, ob wir dafür einen Wanddurchbruch vorsehen sollten. Da wir nun nur noch eine Woche haben, werde ich mich in den nächsten Tagen allerdings endgültig entscheiden, ob ich hierfür noch einen Wanddurchbruch vorsehe und den Mauerkasten dann direkt mit einklinkern lasse. Weiterhin hat sich unser Wasserverband geweigert den Hauswasseranschluss herzustellen solange dass Gerüst steht. Dieses ist jetzt inzwischen abgebaut, allerdings hat sich vom Wasserverband auch niemand mehr gemeldet, obwohl ihnen dieser Klinkertermin schon bekannt ist. Ich hoffe mal, dass wir diese Woche noch das Wasser ins Haus gelegt bekommen… ansonsten müssten wir wohl wieder auf ein teures Standrohr zurückgreifen. Eine Regentonne haben wir zwar auch schon aufgestellt, allerdings weiß ich nicht wirklich, welche Massen an Wasser die Klinkerer so verbrauchen… Für den Kellerbau und die Hausaufstellung zusammen haben wir gerade mal 1m³ verbraucht… und das auch nur, weil die letzte Stelle sowieso gerade am Umspringen war.