Bemusterung


Bemusterung bei ProHaus in Nordhorn (Teil2)

Weiter ging es dann mit der Heizungsanlage und den Solarpanels. Da wir uns für die Standard Gastherme entschieden haben, war dies eher unspektakulär und es gab hier auch nicht wirklich viel zu entscheiden. Die Isolierung der Wasserleitungen sind nicht im Standard enthalten und gibt es inzwischen als Paket von ProHaus für ca. 380€ Aufpreis. In unserer Bauleistungsbeschreibung steht noch drinne, dass diese bauseits zu besorgen und auch zu installieren sind.

Die Elektroausstattung hat am wenigsten Zeit gekostet… Es gibt ein Muster der alt bewerten Busch/Jäger Reflex Si Serie… mit Schalter & Steckdose zu sehen oder aber im eingebauten Zustand überall im Bemusterungszentrum die Berker S1 Serie… beides ist im Standard und daher haben wir uns schnell für die Berker S1 Serie entschieden…. Leider wird einem zu dem Elektropaket allerdings keine weitere Information geliefert. Da wir sowieso davon ausgehen, dass das Material hier nicht ausreichen wird, werden wir die von ProHaus gelieferte Elektroausstattung als Grundgerüst nehmen und den Rest bauseits aufstocken.

Damit waren alle Punkte im Erdgeschoss abgehakt und wir gingen gemeinsam auf die obere Etage wo wir eine kurze Einführung in die Bodenbeläge und Sanitäreinrichtungen erhalten haben. Generell wird bei den Bodenbelägen davon ausgegangen, dass im EG gefliest und im DG Teppich verlegt wird. Laminat gibt es für das EG preisneutral und im DG für unterschiedliche Aufpreise (ab ca. 15€) welches allerdings auch alle zusätzlichen Materialien mit einrechnet. Bei dem EG rechnet man für die Fließen ca. 17€  und im DG für den Teppich ca. 7€…. Es gibt eine große Vielzahl an Fließen und auch die Laminat & Teppichauswahl ist ausreichend. Wir haben hier allerdings nur beim Laminat etwas gefunden und haben uns letztendlich dagegen entschieden, da wir zuerst den Flur und andere Bereiche erstellen möchten und danach dann uns das passende Laminat aussuchen. Von den Fließen war leider bis auf ein paar aufpreisige Wandfliesen nichts dabei was unseren Geschmack getroffen hätte.

Bei den Sanitärobjekten war es ähnlich… die tolle begehbare Dusche passt leider nicht in unser zu kleines Bad und nur ein zwei Keramik Teile (Dusche & WC) aussuchen und danach dann das Bad gestalten war auch nicht das richtige für uns… Auch wenn die ein oder andere Wanne, Dusche oder auch WC Sitz wirklich für uns passten so passten diese für uns wieder nicht zusammen in ein Bad…. Auch wenn wir uns eine ganze Weile im OG aufgehalten haben und wirklich einige schöne Sachen dabei waren, so sind wir nun doch sehr zufrieden, dass wir all diese Komponenten erstmal ausgemustert haben. Wir sind also eine Etage tiefer um unserem Bemusterungsberater die Entscheidung mitzuteilen.

Nun wurde alles zusammengefasst und uns 4 Zusatzvereinbarungen (Haus, Material, Treppe & Keller), die Ausstattungsliste und die Grundrisse mit Fensteröffnungen etc übergeben bzw zur Unterschrift vorgelegt. Einen Teil haben wir direkt unterschrieben und den anderen Teil haben wir mitgenommen, da wir hier gerne nochmals Rücksprache mit unserem Verkäufer halten möchten. Es geht vor allem um die Mehrkosten für den Keller, welches uns am Anfang der Bemusterung mitgeteilt wurde. Wir sind mit diesen Kosten nicht einverstanden und sehen auch überhaupt nicht ein, WARUM wir nun auf einmal mehr zahlen sollen, nur weil ProHaus jetzt lieber Edelstahlerdungsband benutzt (wegen diverser Reklamationen). Auch die Kosten von knapp 600€ für ein LAS Rohr & Kondensatpumpe da die Heizung im Keller steht (war von Anfang an so geplant und unserem Verkäufer mitgeteilt!) ist schon ein ganz schöner Hammer… Genauso wie die Treppengeländer (da wir von Anfang an auf Komplettlösung [Holzreppe] von Keller bis Dachgeschoss bestanden haben und dies Voraussetzung für unseren Werkvertrag war.

(Bilder folgen noch!.)

 

Update 07.08.13: Trotz mehrmaliger täglicher Anrufe mit Nachrichten auf Anrufbeantworter & Mobiltelefonmailbox und diversen Mails an unseren Verkäufer und Bemusterungsberater hat sich bis heute (07.08.13) noch niemand bei uns gemeldet! Wir finden dies ganz und gar inakzeptabel. Sollten wir uns in ProHaus doch getäuscht haben? Wir sind jedenfalls derzeit komplett bedient und befürchten, dass unser Bauvorhaben auf den letzten Metern nun doch platzt….. Bis zum Wochenende müssen alle Dokumente für unser Bauvorhaben der Wohnbauförderstelle vorliegen und bis heute hat sich noch nicht mal eine Person von ProHaus gerührt um mit uns zu sprechen!!! 

Update 11.08.13: Wir sind uns inzwischen wieder sicher… Wir haben uns doch für das richtige Unternehmen entschieden, auch wenn wir letzte Woche ganz schön enttäuscht waren und keinerlei Antwort erhalten haben. Nach einer deftigen Mail hat sich ProHaus gleich von mehreren Seiten an uns gewandt um das Problem aus der Welt zu bekommen. Wir haben zwar immer noch Aufpreise für Dinge, die wir eigentlich gar nicht einsehen, aber ProHaus hat sich zumindest kompromissbereit gezeigt und auf einen Teil der Mehrkosten verzichtet.

 

 

 

 

 


Bemusterung bei ProHaus in Nordhorn (Teil1)

Nach einer anstrengenden Nacht und einem entspannten leckeren Frühstück ging es für uns um ca. 8:30Uhr Richtung ProHaus Bemusterungszentrum.

BemusterungProHaus

Wir wurden heute bereits erwartet, doch da wir noch etwas zu früh dran waren, widmeten wir uns nochmals der Klinker und Ziegelfarbe. Wir hielten dies auch für den weitaus wichtigsten Teil unserer Bemusterung, da dies den gesamten restlichen Gestaltungsstil unseres Hauses festlegen würde. Kurze Zeit später empfing uns dann unser Ausstattungsberater und bat uns in sein Büro. Hier wurden zunächst die Dinge besprochen, welche wir in unseren Planungsunterlagen zwar schon mit drinnen hatten, allerdings noch nicht in unserem Vertrag fixiert waren.

Es handelte sich vor allem um den Keller, welcher mit LAS Verlängerung & Kondensatpumpe (513€), Erdungsband aus Edelstahl (498€), zus. Frostschürzen (1213€), zusätzliche Wand (787€), zus. Gerüstkosten da Hanglage (915€) enorme Mehrkosten brachte, welche so von uns einfach nicht vorgesehen bzw in dieser Höhe noch nicht veranschlagt waren. Da haben wir also noch nicht mal richtig mit der Bemusterung angefangen und die Mehrkosten betrugen schon mal knapp 4.000€. Ich weiß nicht, ob ich zu diesem Zeitpunkt bereits in eine Art „Schockstarre“ gefallen bin oder ob ich noch immer vor lauter Vorfreude auf die eigentliche Bemusterung alles mit einem leichten Grinsen im Gesicht abgenickt habe.

Weiter ging es dann mit der Nebeneingangstür für den Keller (Vorschlag von Seitens ProHaus war die Kera Tür ohne Seitenteil für ca. 2500€) und 3 Fenster im Keller (ebenfalls ca. 2500€) und schließlich das Brüstungsgeländer im OG (598€) und im EG als Absturzsicherung (662€).

Nunja nachdem wir diese Punkte erstmal „geklärt“ hatten ging es nach draußen vor den Eingang um erstmal unsere Klinker und Dacheindeckung auszuwählen, welches sogleich der Grundstil unseres Hauses sein sollte. Da wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Aufpreise kannten und die Klinker bzw. Dachziegel nur für einen gewissen Zeitraum gesehen hatten, haben wir für uns zwei Stile ausgesucht.

Der bevorzugte Stil besteht aus Klinker PR 152 (2260€) & Braas Rubin 11V Dachziegel in dunkelbraun (1484€)

IMG_3352

 

Die Alternative besteht aus PR 143 (standard) und Braas Betondachstein Doppel S (standard)

Klinker & Dachziegel Alternative

Klinker & Dachziegel Alternative

 

Je nachdem welche Aufpreise bestanden wollten wir uns auf einen Stil einigen und gingen daher zunächst einmal über zum… MITTAGESSEN ;O)
Danach sollten uns dann die Aufpreise mitgeteilt werden, da die Braas Rubin 11V scheinbar noch bei ProHaus sehr neu sind und die Preise hierfür zunächst noch erfragt werden mussten.

Für das Mittagessen steht direkt im Eingangsbereich ein großer Tisch und dass Essen (zumindest meine Nudelpfanne) war adrett gestaltet und hat gut geschmeckt. Sowieso wird man während der gesamten Bemusterung sehr gut mit Getränken jeglicher Art versorgt. Lediglich unser Bemusterungsberater hat uns ein wenig zu spät darauf hingewiesen…. Als Tipp für Häuslebauer, welche ihre Kinder mit zum Bemusterungstermin bringen…-> Einfach am Empfang nach Spielzeug fragen… dies ist nämlich in ausreichender Menge für ein Kleinkind vorhanden und wird im Normalfall zur Verfügung gestellt…

Nach der Mittagspause ging es dann nochmals kurz ins Büro Aufpreise checken und wir haben uns dann erstmal auf unseren favorisierten Stil geeinigt…. Wir haben daher bei den Fenstern erstmal alles komplett in Weiß genommen… lediglich bei den Griffoliven haben wir von Weiß auf Aluminium umgeschwenkt. Serh gut finden wir, dass bei den Griffoliven bereits der Druckknopf inklusive ist und die Holzfenster in den RAL Farben im Standard sind.

IMG_3365

 

Von den Fenstern ging es dann zur Haustür… Hier erwarteten wir eigentlich auch nur einen kleinen Aufpreis für den elektrischen Türöffner…. allerdings kann man die Tür doch mit einigen Dingen ausstatten und aufrüsten…. Schnapper (80€), elektrischer Türöffner (129€), gerader Haustüraußengriff (ca. 180€), gerader 80cm Haustüraußengriff (225€), Glas innerhalb der Haustüre nach links oder rechts versetzt (ca. 250€), Edelstahlschutzfussleiste (ca. 250€)

Wir haben uns für eine Tür im folgenden Design (Glaselement mittig) und in der Farbe Weiß mit elektr. Türöffner und verlängerten  Haustüraußengriff ausgesucht.

IMG_3273

 

Als Innentür haben wir uns natürlich auch für die weißen Innentüren entschieden. (20€ pro Tür). Unsere Drückergarnitur sieht ähnlich aus wie auf diesem Bild in Edelstahl und kostet keinen Aufpreis. Die auf dem Bild war die „alte“ Version welche durch den Doppelkreis allerdings unserem empfinden nach noch etwas eleganter wirkt.

IMG_3274

 

Anschließend kamen wir zur Innentreppe, welche wir uns schon aufgrund der vielen Fotos ausgesucht hatten…Wir haben hier die obere rechte Seite gewählt mit eckigen schlichten Pfosten in Weiß. Natürlich gibt es auch hier wieder Aufpreise… ein Krümmling (Entfall des Mittelpfostens) kostet 350€ und der Schwanenhals ca. 250€…. Da wir zwei Treppen in unserem Angebot haben, haben wir sie einmal komplett als Standard und einmal mit dem Krümmling genommen…. An Farben gibt es Buche „natur“, auf grau bzw. dunkel gebeizt…. Man kann auch andere Holzsorten wie z.B. Eiche auswählen aber die kosten dann wieder Aufpreis…
IMG_3279

 

to be continued….


Anfahrt zur Bemusterung & Hotel

Puh… heute war ein sehr sehr langer Tag und wir sind soeben von der Ausstattungsbemusterung bei ProHaus in Nordhorn wieder zu Hause eingetroffen.

Zunächst einmal möchte ich hier allen ProHaus Bauherren danken, welche bereits ihre Bemusterungserfahrungen, sowie die gängigen Aufpreise ins Netz gestellt haben. Ich weiß wirklich nicht mehr, wie viele Bautagebücher wir in den letzten Tagen durchstöbert und wie viele Listen wir angefertigt haben, um unsere Wünsche irgendwie unter zu bringen… Ich kann auch nicht sagen, wo wir heute Abend ständen, wenn wir uns nicht schon im Vorfeld etwas in den diversen ProHaus Bautagebüchern informiert hätten.

Los ging es bereits gestern und da wir kurzfristig umdisponieren mussten, hat sich also unsere komplette kleine Familie (Mama, Papa und die zwei Jungs im Alter von 18 Monaten und 4 Jahren) nach Nordhorn aufgemacht. Wir sind nach knapp 4 Stunden Fahrt durch das schöne Sauer & Münsterland irgendwann gegen 16.00Uhr in Nordhorn eingetroffen. Uns erschien dies noch recht früh, deshalb haben wir auch gleich mal einen Abstecher zu ProHaus gemacht, um uns mal die diversen Ausstattungsgegenstände anzusehen und dann über Nacht einwirken zu lassen. Weiterhin erschien es uns recht praktisch überhaupt erstmal zu wissen wo wir am kommenden Vormittag hin müssen.

 

Abfahrt Nordhorn

Abfahrt Nordhorn

 

Einfahrt ProHaus

Einfahrt ProHaus

Eingetroffen bei der Firma Gussek geht es im ZickZack Parcours bis zu einer abgegrenzten Halle, welche mit einem überdimensionalen ProHaus Logo auf sich aufmerksam macht. Wie bereits in diversen Bautagebüchern beschrieben (z.B. hier und hier), hat diese ehemalige Lager oder Fertigungshalle aber überhaupt keinen Grund sich zu verstecken. Sie wurde modern ausgestattet und hat reichlich Platz, um die wichtigsten Dinge die ein Bemusterungszentrum ausmacht unterzubringen. Auch der ehemalige provisorische Bauzaun wurde inzwischen durch ProHaus Werbewände ausgetauscht, welches den Charme des Bemusterungszentrums aber nur unwesentlich steigerte. Wir wurden freundlich begrüßt und haben uns dann erstmal die grundlegenden Dinge wie Fenster, Türen, Bäder, Klinker und Dacheindeckungen angeschaut. Wirklich viel mehr Überblick als von den einzelnen Baublogs bereits beschrieben haben wir allerdings nicht erhalten, da zu diesem Zeitpunkt für uns nicht ersichtlich war, was im Standard ist und was einen Aufpreis kostet. Wir konnten uns aber bereits von der Qualität überzeugen und wussten auch schon wie die diversen Materialien in „echt“ aussehen.

Zick Zack Parcours

Zick Zack Parcours

Licht am Ende des Tunnels

Licht am Ende des Tunnels

ProHaus Werbetafeln an Stelle des alten Bauzaunes

ProHaus Werbetafeln an Stelle des alten Bauzaunes

ProHaus Bemusterungszentrum Eingang

ProHaus Bemusterungszentrum Eingang

Anschließend sind wir vier dann erstmal ins Hotel gefahren… dort wurden wir ebenfalls sehr freundlich begrüßt und haben in ein tolles Familienzimmer eingecheckt. Die Kosten hierfür hat freundlicherweise ebenfalls ProHaus übernommen. Die beiden Jungs haben außerdem gleich beim einchecken erstmal ein paar Geschenke abgestaubt. Der ein zigste Wermutstropfen war, dass das Hallenbad Nordhorn (direkt nebenan und über einen Glassteg aus dem 1. OG direkt erreichbar) irgendwie nur noch in Teilen vorhanden war und daher für unbestimmte Zeit geschlossen ist. Aber mal ehrlich… wer hat hier noch groß Zeit bei der einen Übernachtung schwimmen zu gehen?

Hotel Am Stadtring

Hotel Am Stadtring

Familienzimmer

Familienzimmer

Doppelbett mit Babyreisebett

Doppelbett mit Babyreisebett

Unsere kleine Gute-Nacht-Geschichte

Unsere kleine Gute-Nacht-Geschichte

Gegen 18.30Uhr bewegten wir uns dann nochmals Richtung Städtchen um irgendwo noch etwas zu essen. Auf dem Spaziergang haben wir dann auch noch die alte Baumwollspinnerei entdeckt, welche ja auch schon in dem ein oder anderen Bautagebuch zu finden ist. Wir waren sehr erstaunt, dass man diese alte Fabrik inzwischen wieder komplett rekultivieren will und in der direkten Umgebung eine riesige Anzahl an neuen Wohnungen entsteht. Nachdem wir dann aus Zeitgründen noch bei einem kleinen Imbiss unsere Abendmahlzeit eingenommen hatten ging es dann wieder zurück zum Hotel. Schließlich war ja am nächsten Tag unser großer Tag an dem wir alle Komponenten für unser neues Zuhause aussuchen sollten.

Ansicht in Nordhorn

Ansicht in Nordhorn

Alte Baumwollspinnerei Bussmaate in Nordhorn

Alte Baumwollspinnerei Bussmaate in Nordhorn

Wiederbelebung der Industrieruine"Baumwollspinnerei Bussmaate Nordhorn"

Wiederbelebung der Industrieruine“Baumwollspinnerei Bussmaate Nordhorn“

Eigentumswohnungen und Geschäftsräume an der alten Baumwollspinnerei

Eigentumswohnungen und Geschäftsräume an der alten Baumwollspinnerei