Fertighaushersteller


Neues Jahr neues Glück! Herzlich willkommen in 2012!

So wir haben mal wieder ein weiteres Jahr abgeschlossen und befinden uns nun im Jahr 2012.

Da die Zinsen nicht weiter gestiegen sind und wir ja nun mittlerweile zu viert sind, haben wir uns mal wieder Gedanken rund um das eigene Haus gemacht… Inzwischen wissen wir ja schon recht genau was wir haben möchten und wie viel wir dafür ausgeben möchten. Generell hat sich unser Wunsch gar nicht so groß verändert und wir suchen noch immer nach dem idealen Haus welches auf ca. 125m² nach WoFlV unseren Anforderungen gerecht wird.

Diesmal nahmen wir Kontakt auf zu:

Allkauf-Ausbauhaus
Massa Haus
ProHaus
Fingerhaus
Rheinlandhaus
KampaHaus
Town & Country
Talishaus
Schwedenhaus

Wir waren gespannt was für Ergebnisse wir diesmal bekommen würden und ob das Bauen für uns in 2012 umsetzbar wäre nachdem wir in 10/11 doch recht kläglich aus diversen Gründen gescheitert sind.


Musterhausparks der Fertighaushersteller

Wer ein Fertighaus oder Massivhaus bauen möchte, der kommt nicht drumherum einen Musterhauspark der Fertighaushersteller zu besuchen.

In Deutschland gibt es derzeit 16 große Fertighausparks, die Fertighäuser diverser Hersteller zeigen. Da es auf diesem Markt doch sehr große Unterschiede gibt, sollte jeder der sich für Fertighäuser oder Massivhäuser von Hausbaufirmen interessiert, sich einen Tag lang in einem dieser Fertighaus-Parks aufhalten und sich von der Technik und Haustypen inspieren lassen. Ein großer Vorteil ist nämlich, dass hier der Entwurf des neuen Hauses nicht nur auf dem Papier, sondern begehbar in Originalgröße vorhanden ist.

Der mutmaßliche Bauherr kann sich mit der ganzen Familie alle Details in Ruhe ansehen und ein Gefühl für die zukünftigen vier Wände bekommen. Doch die gezeigten Häuser sind nicht nur zum Anschauen da: Im Inneren stehen Fachberater  und Hausverkäufer der Herstellerfirmen für alle Fragen zu Grundrissen, zur Bauweise, zur Verarbeitung des Materials oder zu technischen Details zur Verfügung. Sollten sie Interesse an einem Besuch für einen kostenpflichtigen Fertighauspark haben, so empfiehlt es sich dort zuerst Kontakt mit einem Fertighausanbieter aufzunehmen, da man meist eingeladen wird und somit kostenlos Zugang zu dieser Fertighausausstellung bekommt.

Auch für Menschen die sich bereits für einen Massivbau entschieden haben sind diese Parks interessant um ein Gefühl für Raumgrößen und Gestaltungsmöglichkeiten zu entwickeln. Wir können nur jedem empfehlen sich einen solchen Fertighaus Park einmal anzusehen und einen kompletten Tag dort zuzubringen. Hier haben wir die größten uns bekannten Musterhausparks zusammengefasst. Alle Angaben ohne Gewähr, da sie lediglich aus dem Internet entnommen wurden.

Ausstellung Eigenheim & Garten Bad Vilbel bei Frankfurt
Fertighäuser: ca. 70
Öffnungszeiten: Mittwoch-Sonntag 11.00-18.00 Uhr , Montag & Dienstag ist Ruhetag
Eintritt: 3€ pro Erwachsener, Ermäßigt € 1,50, Kinder unter 10 Jahre frei
Parken: Parkplatz vorhanden, Gebühr 1,50€ pro Tag
Webseite: http://www.musterhaus-online.de

Ausstellung Eigenheim und Garten Fellbach bei Stuttgart
Fertighäuser: ca. 60
Öffnungszeiten: Mittwoch-Sonntag 11.00-18.00 Uhr , Montag & Dienstag ist Ruhetag
Eintritt: 3€ pro Erwachsener, Ermäßigt € 1,50, Kinder unter 10 Jahre frei
Parken: Parkplatz vorhanden, Gebühr 2,00€ pro Tag
Webseite: http://www.musterhaus-online.de

Ausstellung Eigenheim und Garten Wuppertal
Fertighäuser: ca. 60
Öffnungszeiten: Mittwoch-Sonntag 11.00-18.00 Uhr , Montag & Dienstag ist Ruhetag
Eintritt: 3€ pro Erwachsener, Ermäßigt € 1,50, Kinder unter 10 Jahre frei
Parken: Parkplatz vorhanden, Gebühr 1,50€ pro Tag
Webseite: http://www.musterhaus-online.de

Bauzentrum Poing
Fertighäuser: ca. 60
Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 10.00-17.00 Uhr , Montag ist Ruhetag
Eintritt: 4€ pro Erwachsener, Ermäßigt € 2,00, Kinder unter 10 Jahre frei
Parken: Parkplatz vorhanden, Gebührenfrei
Webseite: http://www.musterhaus-online.de

Deutsches Fertighaus Center Mannheim
Fertighäuser: ca. 43
Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 10.00-17.00 Uhr , Montag ist Ruhetag
Eintritt: frei
Parken: Parkplatz vorhanden, Gebührenfrei
Webseite: http://www.deutsches-fertighaus-center.de/

FertighausWelt Metropolregion Nürnberg
Fertighäuser: ca. 16
Öffnungszeiten: Mittwoch-Sonntag 11.00-18.00 Uhr , Montag & Dienstag ist Ruhetag
Eintritt: 3€ pro Erwachsener, Familie 5€, Kinder unter 18 Jahre frei
Parken: Parkplatz vorhanden
Webseite: http://www.fertighauswelt.de

FertighausWelt Hannover
Fertighäuser: ca. 16
Öffnungszeiten: Mittwoch-Sonntag 11.00-18.00 Uhr , Montag & Dienstag ist Ruhetag
Eintritt: 3€ pro Erwachsener, Familie 5€, Kinder unter 18 Jahre frei
Parken: Parkplatz vorhanden
Webseite: http://www.fertighauswelt.de

Hausbau-Center Ulm
Fertighäuser: ca. 18
Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 12.00-17.00 Uhr , Montag ist Ruhetag
Eintritt: frei
Parken: Parkplatz vorhanden, Gebührenfrei
Webseite: http://www.uag.de

HausBauPark Villingen-Schwenningen
Fertighäuser: ca. 10
Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 11.00-17.00 Uhr , Montag ist Ruhetag
Eintritt: frei
Parken: Parkplatz vorhanden, Gebührenfrei wenn keine Messe
Webseite: http://www.hausbaupark.de/

Musterhauszentrum Mülheim-Kärlich
Fertighäuser: ca. 50
Öffnungszeiten: Mittwoch-Sonntag 11.00-17.00 Uhr , Montag & Dienstag ist Ruhetag
Eintritt: frei
Parken: Parkplatz vorhanden
Webseite: http://www.musterhauszentrum-mk.de

Fertighaus-Ausstellung Offenburg
Fertighäuser: ca. 13
Öffnungszeiten: Dienstag-Freitag 11.00-17.00 Uhr ,Samstag & Sonntag 13.00-17.00Uhr Montag ist Ruhetag
Eintritt: frei
Parken: Parkplatz vorhanden
Webseite: http://www.messe-offenburg.de

Unger Park Chemnitz
Fertighäuser: ca. 15
Öffnungszeiten: Mittwoch-Sonntag 11.00-18.00 Uhr , Montag & Dienstag ist Ruhetag
Eintritt: 2€ ab 16 Jahre
Parken: Parkplatz vorhanden
Webseite: http://www.unger-park.de/chemnitz.htm

Unger Park Dresden
Fertighäuser: ca. 23
Öffnungszeiten: Mittwoch-Sonntag 11.00-18.00 Uhr , Montag & Dienstag ist Ruhetag
Eintritt: 2€ ab 16 Jahre
Parken: Parkplatz vorhanden
Webseite: http://www.unger-park.de/dresden.htm

Unger Park Erfurt
Fertighäuser: ca. 16
Öffnungszeiten: Mittwoch-Sonntag 11.00-18.00 Uhr , Montag & Dienstag ist Ruhetag
Eintritt: frei
Parken: Parkplatz vorhanden
Webseite: http://www.unger-park.de/erfurt.htm

Unger Park Leipzig
Fertighäuser: ca. 19
Öffnungszeiten: Mittwoch-Sonntag 11.00-18.00 Uhr , Montag & Dienstag ist Ruhetag
Eintritt: 2€ ab 16 Jahre
Parken: Parkplatz vorhanden
Webseite: http://www.unger-park.de/leipzig.htm


Hausbau – Fertighaus, Blockhaus, Holzhaus und Niedrigenergiehaus

Egal ob es sich um ein Fertighaus, Blockhaus oder Niedrigenergiehaus handelt, eins haben all diese Häuser gemeinsam: den Baustoff Holz.

Dabei verwenden die meisten Fertighaus Hersteller die sogenannte Holzständerbauweise, die meist günstiger ist als die Vollholzvariante (Blockhäuser, Blockbalkenhäuser, Blockbohlenhäuser und Schwedenhäuser). Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit diese Bauteile industriell in einer Fertigungshalle vorzufertigen und dann diese Bauteile komplett montiert (inklusive Gas/Wasser, Elektroinstallation und Dämmung) auf die Baustelle zu liefern. Viele dieser Fertighaushersteller benötigen für die Aufstellung eines solchen Fertighauses nur 1-2 Tage. Dies spart zusätzlich Zeit und Geld für den Fertighaushersteller und den Bauherren. Viele Fertighaus-Hersteller werben damit, dass das Fertighaus ein Nachfolger der alten Fachwerkhäuser wäre und damit eine sehr natürliche und ursprüngliche Bauweise. Dies ist aber nur zum Teil richtig, denn Fachwerkhäuser sind zwar auch aus Holz und haben Zwischenräume, welche mit Dämmaterial ausgefüllt wurden. Letztlich handelt es sich hier aber um Lehm und Stroh, welche sehr natürliche Materialien sind. Fertighäuser erhalten hier meist Dämmaterial aus künstlichen Mineralfasern, welche noch immer unter bestimmten Umständen gesundheitsschädlich sein können. Alternativ gibt es heute allerdings auch einige Hersteller, die auf natürliche Dämmstoffe wie Baumwolle, Flachs, Stroh, Schilf, Kokos, Kork, Holzfasern, Zellulose und Schafwolle setzen. Diese haben aber meist einen geringeren Dämmwert und sind meist auch deutlich teurer.

Weiterhin haben Fachwerkäuser sehr dicke Holzbalken, die das Grundsystem dieser Häuser bilden. Bei den Holzständerkonstruktionen eines Fertighauses wird eher auf das Komplettsystem gesetzt. Dies bedeutet, dass die Holzrahmenkonstruktion aus deutlich dünneren Balken, die aber insgesamt mehr und effektiver miteinander vernetzt sind gebildet wird. Diese Konstruktion ist so stark, dass man ohne Probleme an den Hauptbalken ein Auto aufhängen kann, was nicht einmal mit einem normalen Porenbeton Massivhaus gelingen würde.

Bei einem Blockhaus oder Blockbohlenhaus verwendet man im Gegensatz zum Fertighaus ein Wandsystem aus Vollholz, so dass hier keine Zwischenräume zur Dämmung mehr vorhanden sind.


Wie alles begann….

Willkommen zu unserem Traum vom eigenen Haus!

Wir sind eine kleine Familie bestehend aus Rainer (36), Ivy (31) und Joshua (<1J). Derzeit leben wir berufsbedingt in einer kleinen 3 Zimmer Altbauwohnung im Rhein-Main-Gebiet und zeitgleich vorwiegend am Wochenende in einer 4 Zimmer Dachgeschosswohnung auf dem Land. Diese Zustand ist natürlich für uns keineswegs zufriedenstellend. Zum einen ist es wirklich anstrengend einen Kinderbuggy und die ganzen Familien-Einkäufe in den 3 Stock einer Altbauwohnung zu schleppen und zum anderen fühlt man sich nirgendwo so richtig zu Hause und ist ständig auf dem Sprung. Gerade für unseren Sohn der mit seinem fast 1 Jahr jetzt so richtig seine Welt entdeckt ist die Stadtwohnung im 3 OG alles andere als ideal, was ich aber hier jetzt nicht vertiefen möchte.

Nunja jedenfalls haben wir seit der Geburt meines Sohnes mit dem Gedanken gespielt uns Wohnungstechnisch zu verändern. Wir benötigen jetzt mehr Platz und auch die generellen Anforderungen an eine Wohnung haben sich als Familie grundlegend verändert.

Also haben wir uns mal ein wenig umgehört und auch den ein oder anderen Plan geschmiedet. Wir hatten Interesse an….

  • Eigentumswohnung 4-Zimmer (neu) im Rhein-Main Gebiet
  • Eigentumswohnung 4-Zimmer (gebraucht) im Rhein-Main Gebiet
  • Haus (gebraucht) in Oberhessen
  • Haus (neu) in Oberhessen

Und zwar auch genau in dieser Rheinfolge. Naja die Preise für eine neue Eigentumswohnung hier im Rhein-Main-Gebiet haben uns dann aber auch ganz schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Gebraucht waren alle gefundenen Angebote entweder zu teuer oder eben wirklich nicht das was man sich so erhofft und erwartet. Entweder war es eine echt miese Gegend oder das Gebäude war schon halb verfallen. Ist echt krass was hier für manche Objekte an Geld verlangt wird… wer soll sich so etwas denn überhaupt leisten können?

Nichts desto trotz haben wir immer mal wieder im Internet nach Angeboten ausschau gehalten. Wir waren bei verschiedenen Objekten vor Ort und haben ein wenig geträumt, wie es denn wäre wenn wir dort einziehen würden. Letztendlich haben wir aber hin und her gerechnet und mussten feststellen, dass ein eigenes Bauvorhaben nur unwesentlich teurer ist und sich auf Dauer eben doch eher rechnet. Allerdings muss ich dazu sagen, dass wir hier die Angebote zu rate gezogen haben mit denen Fertighaushersteller derzeit werben und das dieses Haus auch in Oberhessen entsteht und nicht wie die gesuchte Wohnung im Rhein-Main Gebiet.

Die Wohnungen die hier in einer ordentlichen Lage waren und von der Größe her passten kosteten meist zwischen 200.000-250.000€. Wenn man einige Kompromisse eingeht konnte man schon etwas für um die 150.000€ erhalten. Die Kompromisse wären gewesen, dass die Wohnung doch deutlich kleiner ist und max. 2 Zimmer hat oder aber dass es in einer echt miesen Wohngegend ist. Beides kam für uns nicht wirklich in Frage, da vor allem unser Sohn in unseren Überlegungen im Vordergrund stand. Wir möchten weder, dass er in einer „schlechten“ Gegend aufwächst noch dass wir sein Kinderzimmer parallel als Arbeitszimmer verwenden müssen wie es derzeit der Fall ist.

Wenn man schon einmal soviel Geld und Risiko auf sich nimmt, sollte doch zumindest alles passen und die Kompromisse sich auf wenige nicht so grundlegende Dinge beziehen.

Nachdem wir also einige Eigentumswohnungen besichtigt und die dazugehörigen Preise erfahren hatten, haben wir die Suche nach einer passenden Immobilie dieser Art aufgegeben. Im Gegenzug haben wir aber nun von allen uns bekannten Anbietern Prospektmaterial für Einfamilienhäusern angefordert.

Dies kann man sehr einfach und gut über die Webseite Hausbau Kataloge kostenlos bestellen.

In den nächsten zwei Wochen bekommt man dann doch einiges zum Lesen und aussuchen… Leider aber in den seltensten Fällen direkte Preislisten, sondern allerhöchstens mal ein paar Preisbeispiele, welche man aber in der Regel doch komplett vergessen kann.. Einige erfreuliche Ausnahmen gibt es allerdings, aber dies kann man in unserem anderen Artikel über die Haushersteller und Verkäufer nochmals genauer nachlesen…